Strategie für den Frauenfussball

WARUM EINE STRATEGIE

Die FIFA-Strategie für den Frauenfussball gibt die Richtung vor, wie die FIFA mit den Konföderationen und Mitgliedsverbänden, den Klubs und Spielerinnen, den Medien, den Fans und anderen Interessengruppen zusammenarbeiten wird, um die Herausforderungen zu meistern.

Gemeinsam werden wir dazu beitragen, die Ziele der FIFA 2.0, der übergeordneten strategischen Roadmap der Organisation, zu erreichen: den Fußball zu fördern, seine Integrität zu schützen und das Spiel allen zugänglich zu machen.

Strategie für den Frauenfussball


Zusammenarbeit mit Mitgliedsverbänden

Mehr

LONDON, ENGLAND - MAY 17: Eniola Aluko poses for a portrait at Champion Hill on May 17, 2021 in London, England. (Photo by Karl Bridgeman/Getty Images for Angel City FC)

Frauenfussball

Neuaufbau eines Teams mit Eniola Alukoe


AMMAN, JORDAN - MARCH 29: Players of the Jordanian Womens National Football Team are celebrating the birthday of their manager and friend Sawsan Al Hasaseen after a training session at King Abdullah II Stadium in Amman, on March 29, 2018 in Amman, Jordan. The Women's National Football Team has come a long way to get to the point where they are now. The heart of the team is formed by the very women, now only 30 years old, who were the first to play professional football in Jordan in 2005. At that time, football was generally not considered a sport suitable for girls in Jordans conservative society. Through perseverance and will power and with the support of their parents and HRH Prince Ali Bin Hussein, the women pursued what they love, challenged popular gender perceptions in Jordan and transformed their society. 13 years later, in 2018, girls playing football is considered as normal. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Frauenfussball

Beginn des Anmeldeverfahrens für FIFA-Stipendien für Trainerinnen



erwtf2hairb0mgaolrom.jpg

Entwicklungsprogramme

Daten und Vielfalt sind Brentfords Erfolgsrezept



PARIS, FRANCE - JUNE 15: <> on June 15, 2020 in Paris, France. (Photo by Pascal Le Segretain/Getty Images For Laureus)

Entwicklungsprogramme

Zimouche öffnet mit Freestyle Türen



GDYNIA, POLAND - FEBRUARY 24: FIFA Secretary General Fatma Samoura addresses the guests during the official draw for the FIFA U- 20 World Cup at the Gdynia Arena on February 24, 2019 in Gdynia, Poland. (Photo by Stuart Franklin - FIFA/FIFA via Getty Images)

Entwicklungsprogramme

Fordere dich selbst heraus und erlaube dir große Träume, sagt die FIFA-Generalsekretärin am #IWD2021



KAWASAKI, JAPAN - MAY 09: Chan Yuen Ting,coach of Eastern SC looks on prior to the AFC Champions League Group G match between Kawasaki Frontale and Eastern SC at Kawasaki Todoroki Stadium on May 9, 2017 in Kawasaki, Japan. (Photo by Masashi Hara/Getty Images)

Entwicklungsprogramme

Chan: Eine Pionierin, die Barrieren beseitigt

WESENTLICHE ZIELE
Die FIFA setzt diese ehrgeizigen Ziele mit den folgenden fünf Säulen um:
ENTWICKLUNG UND FÖRDERUNG... AUF UND ABSEITS DES SPIELDFELDS

Frauenfussballstrategien in allen Mitgliedsverbänden bis 2022; Verdoppelung der Anzahl der Mitgliedsverbände mit organisierten Jugendligen bis 2026. Stärkung des Fussballs im Schulsport, Schaffung von Eliteakademien und Erhöhung der Zahl qualifizierter Trainerinnen und Schiedsrichterinnen; dadurch stark verbesserte Zugänglichkeit des Fussballs für Mädchen.

PRÄSENTATION DES FRAUENFUSSBALLS... STÄRKUNG DER FRAUEN-WETTBEWERBE

Optimierung der kontinentalen Qualifikation für FIFA-Wettbewerbe und Förderung dieser Veranstaltungen, um Spitzenspielerinnen bereits in jungen Jahren aufzubauen. Förderung und Schaffung neuer internationaler Wettbewerbe und Verbesserung der Rahmenbedingungen für Profiklubs.

KOMMUNIKATION & KOMMERZIALISIERUNG… ERHÖHUNG DER PRÄSENZ & DES MARKTWERTES

Steigerung der Bekanntheit von Spitzensportlerinnen und Schärfung des Profils des Frauenfussballs durch mehr Engagement, Nutzung von Technologien, Umsetzung einer klaren Markenstrategie und Einsatz von Vorbildern und Botschafterinnen sowie eines eigenen Legenden-Programms für Frauen. Umsetzung eines kommerziellen Programms für den Frauenfussball bis 2026.

FÜHRUNG & LEITUNG… ANGESTREBTES GLEICHGEWICHT DER GESCHLECHTER

Jeder Mitgliedsverband schafft im Exekutivkomitee einen Platz speziell für die Belange des Frauenfussballs und besetzt bis 2026 mindestens einen Sitz mit einer Frau. Bis 2022 wird mindestens ein Drittel der Mitglieder der FIFA-Kommissionen weiblich sein. Stärkung und Erweiterung des Programms zur Förderung von weiblichen Führungskräften (Female Leadership Development Programme, FLDP) und Verbesserung der Professionalisierung und der Regulierungsaufsicht.

BILDUNG UND STÄRKUNG

Aufgreifen und Fokussierung auf spezifische soziale und gesundheitliche Themen und Kontaktaufnahme mit NGOs und staatlichen Akteuren, um nachhaltige Projekte zu entwickeln, die das Leben von Frauen verbessern.

Strategie für den Frauenfussball

Wichtige Dokumente