FIFA-Präsident zeigt Grüne Karte für den Planeten

FIFA Grüne Karte für den Planeten

Im Vorfeld der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ hat FIFA-Präsident Gianni Infantino eine Videobotschaft mit einer "Grünen Karte für den Planeten" übermittelt, um das Bewusstsein für den Umweltschutz zu schärfen. Die Initiative steht im Zusammenhang mit dem Weltumwelttag, der jährlich am 5. Juni begangen wird und das wichtigste Instrument der Vereinten Nationen ist, um dieses wichtige Thema in den Fokus zu rücken und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Der FIFA-Präsident ruft alle auf, die Kampagne zu unterstützen, indem sie eine eigene Videobotschaft mit einer "Grünen Karte für den Planeten" vorbereiten und darin eine Maßnahme nennen, die sie zum Schutz der Umwelt ergreifen werden. Gleichzeitig sollen andere aufgefordert werden, es ihnen gleichzutun.

Im vergangenen November veröffentlichte die FIFA auf der UN-Klimakonferenz (COP26) in Schottland die FIFA-Klimastrategie und bekräftigte ihr Bekenntnis zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen zum Klimawandel, das die Verpflichtung enthält, die Emissionen bis 2030 zu halbieren und bis 2040 neutral zu werden.

Campaign_Green card for the planet


Klimastrategie
Was tut die FIFA?
Qeqertarsuaq, Greenland - July 6, 2018: Soccer field with the ocean and icebergs in the background
Emissionen senken
Die Klimastrategie der FIFA zielt darauf ab, die Treibhausgasemissionen ihrer Aktivitäten, einschließlich der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ und aller anderen FIFA-Turniere, bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren und bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen, sowie Lösungen zum Schutz der biologischen Vielfalt und der natürlichen Ressourcen umzusetzen.
DOHA, QATAR - DECEMBER 07: General view outside the stadium prior to the FIFA Arab Cup Qatar 2021 Group C match between Jordan and Palestine at Stadium 974 on December 07, 2021 in Doha, Qatar. (Photo by Francois Nel - FIFA/FIFA via Getty Images)
CO2-neutrale FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™
Die FIFA hat sich verpflichtet, die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ vollständig CO2-neutral zu veranstalten und gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort ein positives Vermächtnis zum Schutz der Umwelt zu hinterlassen. Zudem verpflichtet sich die FIFA, dasselbe auch bei allen künftigen FIFA-Turnieren umzusetzen.
An aerial view of a training pitch in a forest setting.
Schutz der Umwelt
Diese Position entspricht der Vision des FIFA-Präsidenten für 2020-2023, den Fussball wirklich global zu machen. Ziel 11 formuliert, dass der Fussball mit seiner Kraft in der Gesellschaft etwas bewirken soll, und dies bedeutet, Lösungen zum Schutz der Umwelt und des Klimas umzusetzen.
Was kann ich tun?

Beim Besuch von FIFA-Veranstaltungen sollten Sie versuchen, Ihren CO2-Fußabdruck zu verringern und das Klima zu schützen. Dies steht im Einklang mit einer Initiative, die die FIFA am Sonntag, 5. Juni 2022, in Bezug auf die Inhaber von Eintrittskarten für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ startet.

  • Bitte versuchen Sie, Ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, und überzeugen Sie Ihre Familie und Freunde, dies ebenfalls zu tun...

  • Sie können seltener fliegen, öffentliche Verkehrsmittel benutzen und mehr Fahrrad fahren.

  • Sie können weniger Fleisch und mehr pflanzliche Kost essen.

  • Sie können regionale Produkte kaufen, auf Ökostrom umsteigen... und vieles mehr.

Es gibt zahlreiche tolle Projekte und Kampagnen auf der ganzen Welt, die Ihnen helfen, Ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Suchen Sie Ihre lokale Klimaschutzorganisation auf und erfahren Sie, wie Sie Ihre Emissionen reduzieren und eine bessere, nachhaltigere Zukunft für kommende Generationen sichern können.

Verwandte Informationen

FIFA-Strategien

Nachhaltigkeit

3. Nov. 2021

1.74 mb
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

21. Okt. 2020

22.87 mb
Nachhaltigkeit