Wetten im Fussball

Der Wettmarkt boomt auf der ganzen Welt und erzielt nach Schätzungen der FIFA allein mit Wetten auf Fussballspiele Milliardenumsätze. Für den Fussball ist die Branche Geldquelle und Integritätsrisiko zugleich.

Wetten sind dann eine Gefahr, wenn mit der Aussicht auf einen illegalen Gewinn der Verlauf oder das Ergebnis eines Fussballspiels oder -wettbewerbs beeinflusst oder manipuliert wird.

Die FIFA bekennt sich voll und ganz zum weltweiten Schutz der Integrität des Fussballs und hat deshalb zu Wetten, Glücksspielen und ähnlichen Tätigkeiten im Fussball spezifische Regelungen erlassen.

BETEILIGUNG AN WETTEN, GLÜCKSSPIELEN ODER ÄHNLICHEN TÄTIGKEITEN

Für alle, die dem FIFA-Ethikreglement unterstellt sind, d. h. alle Offiziellen, Schiedsrichter, Spieler, Spielvermittler und Vermittler, gelten die folgenden Bestimmungen:

·     Sie dürfen sich weder direkt noch indirekt an Wetten, Glücksspielen, Lotterien oder ähnlichen Veranstaltungen oder Transaktionen im Zusammenhang mit Fussballspielen oder -wettbewerben und/oder damit verbundenen Fussballtätigkeiten beteiligen.

·     Ihnen sind sämtliche direkten oder indirekten (über oder in Verbindung mit Drittparteien) Interessen an Gesellschaften, Unternehmen, Organisationen etc. verboten, die Wetten, Glücksspiele, Lotterien oder ähnliche Veranstaltungen oder Transaktionen im Zusammenhang mit Fussballspielen und -wettbewerben fördern, vermitteln, organisieren oder betreiben.

·     Interessen umfassen jeden möglichen Vorteil für diesem Reglement unterstellte Personen und/oder ihnen nahestehende Parteien.

Gemäss Art. 26 des FIFA-Ethikreglements kann in folgenden Fällen eine Integritätsuntersuchung eingeleitet werden, die eine Geldstrafe von mindestens CHF 100 000 und eine Sperre für jede Fussballtätigkeit von maximal drei Jahren nach sich ziehen kann.

DIREKTE BETEILIGUNG

Beispiel: Ein Fussballer/Schiedsrichter/Offizieller wettet auf ein Fussballspiel.

INDIREKTE BETEILIGUNG

Beispiele:

·     Eine Drittpartei tätigt im eigenen Namen mit dem Geld einer Person aus dem Fussball eine Wette auf ein Fussballspiel, wobei der Wettgewinn an diese Person geht.

·     Eine Drittpartei wettet im eigenen Namen und mit eigenem Geld zusammen mit einer Person aus dem Fussball auf ein Fussballspiel und teilt den Gewinn mit dieser Person.

  • ·     Eine Person aus dem Fussball leitet zu einem Spiel Insiderinformationen, d. h. Informationen, die nicht veröffentlicht wurden, sondern aufgrund ihrer Stellung nur ihr bekannt sind, an eine Drittpartei weiter. Die Drittpartei wettet anhand dieser Informationen anschliessend auf das fragliche Fussballspiel.