Cordova: "Ich habe meiner Familie eine Medaille versprochen"

6. Aug. 2021
  • Cordova brachte seinen Elf per Strafstoß in Führung

  • Legte dann mit Standards zwei weitere Treffer auf

  • Große Freude auch bei Romo und Rodriguez

Als es erledigt war, strahlte Sebastian Cordova über das ganze Gesicht. Das Spiel um die Bronzemedaille in Saitama war gerade beendet und seine Mexikaner hatten die Gastgebernation Japan doch komfortabel mit 3:1 in die Schranken gewiesen. Nach dem Goldmedaillengewinn 2012 sicherten Cordova & Co die zweite Medaille überhaupt für ihr Land beim Olympischen Fussballlturnier der Männer.

Olympisches Fussballturnier der Männer Tokio 2020: Spiel um die Bronzemedaille

Daichi Hayashi #19 of Team Japan battles for possession with Johan Vasquez #5 of Team Mexico

SAITAMA, JAPAN - AUGUST 06: Daichi Hayashi #19 of Team Japan battles for possession with Johan Vasquez #5 of Team Mexico during the Men's Bronze Medal Match between Mexico and Japan on day fourteen of the Tokyo 2020 Olympic Games at Saitama Stadium on August 06, 2021 in Saitama, Tokyo, Japan. (Photo by Leon Neal/Getty Images)

FIFA COVERAGE - Mexico v Japan: Bronze Medal Match: Men's Football - Olympics: Day 14

SAITAMA, JAPAN - AUGUST 06: Diego Lainez #10 of Team Mexico battles for possession with Ritsu Doan #10 of Team Japan during the Men's Bronze Medal Match between Mexico and Japan on day fourteen of the Tokyo 2020 Olympic Games at Saitama Stadium on August 06, 2021 in Saitama, Tokyo, Japan. (Photo by Masashi Hara - FIFA/FIFA via Getty Images)

Und was vielleicht noch wichtiger ist: Der Mittelfeldmann hatte Wort gehalten. "Ich habe meine Schuld eingelöst. Ich habe das meiner Familie, meiner Freundin und all meinen Lieben versprochen. Ich bin hierhergekommen, um eine Medaille zu holen, und wir kehren jetzt mit einer zurück."

Damit das auch ja nicht schief ging, legte sich Cordova selbst mächtig ins Zeug und war an allen drei Treffern von El Tri beteiligt. Das 1:0 besorgte er per souverän verwandelten Strafstoß selbst, dem 2:0 ließ er eine gefährliche Freistoßflanke vorangehen, die dann von Johan Vasquez eingeköpft wurde, eher er nach der Pause mit einem scharfen Eckstoß die Vorlage zum wuchtigen Kopfballtreffer von Alexis Vega gab.

"Ich denke man konnte auf dem Spielfeld sehen, dass ich heute sehr gut klarkam. Ohne die Mannschaft wäre das nicht möglich gewesen, daher danke ich ihr dafür, dass sie mir dieses Selbstvertrauen gegeben hat. Das war entscheidend." Für den Mittelfeldmann, der in Mexiko für CF America spielt, könnte das sogar die Initialzündung für den nächsten Schritt seiner Karriere gewesen sein. "Ich habe vorher schon gesagt, dass ich hierherkommen und ein großes Turnier spielen möchte. Jetzt muss ich sehen und analysieren, wie es für mich weitergehen soll. Ich muss mich weiterentwickeln und meinen Weg gehen."

"Wir hatten ein sehr schwieriges Turnier, denn wir sind schon in der Gruppenphase auf drei gute Teams getroffen und haben Dinge geschafft, die viele Leute nicht für möglich gehalten hätten. Nicht jeder kommt hierher und holt eine Medaille, daher sind wir sehr glücklich und stolz auf das, was wir geschafft haben", schloss Cordova.

SAITAMA, JAPAN - AUGUST 06: Luis Romo #7 of Team Mexico battles for possession with Daichi Hayashi #19 of Team Japan during the Men's Bronze Medal Match between Mexico and Japan on day fourteen of the Tokyo 2020 Olympic Games at Saitama Stadium on August 06, 2021 in Saitama, Tokyo, Japan. (Photo by Masashi Hara  - FIFA/FIFA via Getty Images)

"Wir haben wieder Geschichte für Mexikos Fussball geschrieben, die Fans sollen diese Medaille genießen und feiern", fügte Cordovas Mittelfeldkollege Luis Romo hinzu. "Ich genieße diesen Moment, und wenn sie uns morgen die Medaille um den Hals hängen, wird es ein großartiges Gefühl sein. Heute muss ich das erst mal sacken lassen. Es war wichtig für uns, diese Medaille zu holen. Ich habe davon schon als Kind geträumt."

Mexikos Fussball wird etwa in Europa nicht immer sofort wahrgenommen, umso wichtiger war daher der Gewinn der Bronzemedaille in den Augen von Carlos Rodriguez, dem dritten Mittelfeldmann in Mexikos Startelf: "Die ganze Welt schaut bei diesen Turnieren zu und es ist großartig, wenn man sich das vorstellt, dass sie uns spielen sehen. Ich weiß, dass die Mexikaner die Qualität haben, um auf diesem Level mitzuhalten und wir müssen dafür sorgen, dass das jeder sehen kann, dass wir für diese Spiele bereit sind und man mit uns rechnen muss."

An diesem schwülwarmen Freitagabend von Yokohama waren El Tri auf jeden Fall bereit und haben der Liste mexikanischer Fussballerfolge ein weiteres Kapitel hinzugefügt.