The Best: Zahlen und Fakten zu den Kandidatinnen und Kandidaten

Der Augenblick der Wahrheit rückt unaufhaltsam näher. Am 17. Januar wird die Crème de la Crème des Weltfussballs bei den The Best FIFA Football Awards gekürt. Bis wir wissen, wer die Nachfolge von Robert Lewandowski, Lucy Bronze und Jürgen Klopp antritt, bietet FIFA.com Ihnen einen Blick auf die interessantesten Statistiken der Kandidatinnen und Kandidaten in den verschiedenen Kategorien.

41 - Mit 41 Toren in der Bundesligasaison 2020/21 brach Robert Lewandowski den legendären Rekord von Gerd Müller und seinen 40 Toren, der seit 49 Jahren Bestand hatte. Mit wettbewerbsübergreifend 48 Toren in dieser Saison hat der The Best – FIFA-Weltfussballer des Jahres 2020 zudem das sechste Jahr in Folge mehr als 40 Tore erzielt.

20 - Als er im März 2021 sein 20. Tor in der UEFA Champions League erzielte, bestritt Erling Haaland erst sein 14. Spiel in diesem Wettbewerb. Der bisherige Rekordhalter Harry Kane brauchte zehn Einsätze mehr, um diese Marke in der europäischen Königsklasse zu erreichen. Der Norweger wurde zudem mit zehn Treffern bester Torschütze der Saison. 9 - Mit 9 Spielen ohne Gegentor in der UEFA Champions League hat Chelseas Torhüter Edouard Mendy in seiner ersten Saison in der Königsklasse die meisten weißen Westen gesammelt.

The Best FIFA Men's Goalkeeper nominees

23 - Sarina Wiegman führte die Niederlande lediglich bis ins Viertelfinale des Olympischen Fussballturniers der Frauen. Trotz dieses frühen Ausscheidens gelang es der heutigen englischen Nationaltrainerin, Oranje mit 23 erzielten Treffern zum besten Angriff des Turniers zu machen.

9 - Lionel Messi war mit Abstand der wichtigste Spieler beim Titelgewinn Argentiniens bei der Copa América 2021. La Pulgaerzielte vier Tore und gab fünf Vorlagen und war somit an neun der zwölf Tore, die die Albiceleste auf ihrem Siegeszug – dem ersten seit 1993 – erzielte, direkt beteiligt.

30 - Mit seinem Doppelpack gegen Brügge im Dezember 2021 erhöhte Kylian Mbappé sein Torkonto in der UEFA Champions League auf 31. Der Stürmer von Paris Saint-Germain ist mit 22 Jahren und 352 Tagen der jüngste Spieler in der Geschichte des Wettbewerbs, der die 30-Tore-Marke erreicht hat – noch vor Lionel Messi (23 Jahre und 131 Tage).

111 - Mit seinen beiden Toren im WM-Qualifikationsspiel am 1. September gegen die Republik Irland wurde Cristiano Ronaldo mit 111 Treffern zum besten Nationalmannschaftstorschützen der Geschichte. Er verbesserte den legendären Rekord des Iraners Ali Daei (109) um zwei Tore.

10 - Bei der ersten Teilnahme ihres Landes am Olympischen Fussballturnier der Frauen brach die Niederländerin Vivianne Miedema mit zehn Toren in nur vier Spielen in Tokio 2020 den Rekord für die meisten erzielten Tore bei einem einzigen Turnier.

48 - Bei der 3:4-Niederlage gegen die USA im Spiel um die Bronzemedaille für Tokio 2020 wurde Stürmerin Sam Kerr mit 48 Toren in nur 99 Länderspielen zur erfolgreichsten Torschützin in der Geschichte Australiens und verwies Lisa De Vanna (47 Tore, 150 Länderspiele) auf den zweiten Platz.

48 - Mit ihrem Hattrick beim Sieg Englands gegen Lettland in der Qualifikation für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft brach Ellen White den Rekord für die meisten Tore in der englischen Nationalmannschaft mit 48 Zählern – zwei mehr als Kelly Smith.

3 - Unter Trainer Pep Guardiola holte Manchester City nicht nur den dritten englischen Meistertitel in Folge, sondern erreichte auch zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins das Finale der UEFA Champions League.

2 - Durch das Erreichen des UEFA Champions-League-Finales mit Chelsea (1:0-Sieg gegen Manchester City) avancierte Thomas Tuchel zum ersten Trainer in der Geschichte, der zwei aufeinanderfolgende Endspiele mit zwei verschiedenen Vereinen bestritt.

705 - Der italienische Mittelfeldspieler Jorginho spielte eine außergewöhnliche Saison und gewann nicht nur die UEFA Champions League mit Chelsea, sondern im Anschluss auch die UEFA EURO 2020 mit Italien, für das er im gesamten Turnier 705 Minuten spielte, mehr als jeder andere Feldspieler.