Neuer FIFA-Ausschuss zur Gestaltung des Fanerlebnisses der Zukunft 

2. Juni 2021
  • Der Ausschuss arbeitet mit der FIFA-Subdivision für Fussballtechnologie und -innovation zusammen

  • Eine Gruppe mit 25 Fussballfans aus aller Welt wird regelmäßig zur Steigerung des Fussballerlebnisses konsultiert

  • Die Mitglieder des Fanerlebnisausschusses haben verschiedene Lebensgeschichten und Fachgebiete

Die FIFA bildet einen Fanerlebnisausschuss mit 25 Fussballfans aus aller Welt, die im Hinblick auf kommende Großturniere und -veranstaltungen regelmäßig zur Steigerung des Fussballerlebnisses auf und neben dem Platz konsultiert werden.

Die Gruppe, die aus dem FIFA Fan Movement hervorgegangen ist, wird wichtige Anregungen für die Entwicklung und Verfeinerung verschiedener technologischer Innovationen liefern. Sie wird mit der FIFA-Subdivision für Fussballtechnologie und -innovation zusammenarbeiten, um den Fussball und das Erlebnis der Fussballfans getreu der FIFA-Vision 2020–2023 mithilfe von Technologie zu verbessern.

Die Mitglieder des Fanerlebnisausschusses, die sechs Kontinente und 17 Länder vertreten, beteiligen sich an verschiedenen Seminaren, führen Betatests für neue Technologien und Innovationen durch und nehmen an virtuellen und physischen Veranstaltungen teil, um der FIFA Erkenntnisse und Anregungen aus erster Hand zu liefern.

"Das FIFA Fan Movement ist ein Eckpfeiler unserer Marketingstrategie und basiert auf einem echten Erfahrungsaustausch zwischen der FIFA und der Community. Mit Blick auf die Zukunft des Fussballs müssen wir einen sinnvollen und einvernehmlichen Dialog mit unserem Publikum fördern. Der Fanerlebnisausschuss ist dafür ein Musterbeispiel", sagte Jean-François Pathy, Direktor der FIFA-Marketing-Subdivision. "Gemeinsam können wir den Fussball vorwärtsbringen, ganz nach dem Motto #WeLiveFootball."

"Um den Fans auf und neben dem Platz ein besseres Fussballerlebnis zu ermöglichen, möchten wir ihnen die Chance bieten, ihren geliebten Sport mitzugestalten", betonte Johannes Holzmüller, Direktor der FIFA-Subdivision für Fussballtechnologie und -innovation.

Die 25 Mitglieder des Fanerlebnisausschusses wurden aus dem FIFA Fan Movement ausgewählt, das für die Entwicklung künftiger FIFA-Programme laufend Anregungen und Erkenntnisse liefert. Die Mitglieder des Fanerlebnisausschusses sind alles Fussballfans und sehen in der Technologie eine große Chance zur Verbesserung des Fussballs. Abgesehen davon haben sie verschiedene Lebensgeschichten und Fachgebiete und bringen damit ganz unterschiedliche Erfahrungen, Meinungen und Ideen in die Zusammenarbeit mit der FIFA ein.

Mit dem Fanerlebnisausschuss hat die FIFA-Subdivision für Fussballtechnologie und -innovation erstmals ein offizielles Fangremium gebildet, dessen wertvolle Anregungen ebenso berücksichtigt werden wie die Einschätzungen anderer wichtiger Interessengruppen.

Hier sind die Höhepunkte des Auftaktseminars des Fanerlebnisausschusses zu finden, an dem auch Arsène Wenger in seiner Eigenschaft als FIFA-Direktor für globale Fussballförderung teilnahm.