Stellungnahme des FIFA-Präsidenten

25. Aug. 2021

"Wir haben bereits in der Vergangenheit gemeinsam globale Probleme bewältigt und müssen dies auch in Zukunft tun. Die Abstellung von Spielern für die anstehenden internationalen Fenster ist dringend und unglaublich wichtig. Ich schätze die Unterstützung und die Solidarität vieler Fussball-Interessengruppen in dieser schwierigen Zeit sehr.

Ich rufe alle FIFA-Mitgliedsverbände, Ligen und Klubs dazu auf, sich solidarisch zu verhalten, wie es sich für den weltweiten Fussball gehört. Viele der besten Spieler der Welt spielen in Ligen in England und Spanien. Wir sind überzeugt, dass diese Länder ihre Verantwortung wahrnehmen und die sportliche Integrität von Wettbewerben rund um den Globus schützen und bewahren. Zu den Quarantänebestimmungen, die für Spieler gelten, die aus Risikoländern nach England zurückkehren, habe ich Ministerpräsident Boris Johnson in einem Schreiben um die nötige Unterstützung gebeten, damit Spieler die Möglichkeit haben, ihre Länder bei Qualifikationsspielen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft zu vertreten, was für einen Profispieler eine der höchsten Ehren ist. Ich habe für die anstehenden Länderspiele ein ähnliches Verfahren vorgeschlagen, wie es von der britischen Regierung bereits für die Schlussphase der EURO 2020 erlassen wurde. Solidarisch und geeint haben wir gegen COVID-19 gekämpft. Nun rufe ich alle dazu auf, dafür zu sorgen, dass Nationalspieler für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele abgestellt werden."