Fussballrecht-Jahrestagung

Die Entwicklung von Vorschriften und gerichtlichen Entscheidungen auf verschiedenen Tätigkeitsgebieten der FIFA ist in den letzten Jahren für die fachliche Arbeit der nationalen Verbände, Ligen, Vereine, Spielergewerkschaften, Trainer und bisweilen gar der gesamten Fussballgemeinschaft immer wichtiger geworden.

Angesichts dieser unbestreitbaren Tatsache setzt die FIFA alles daran, die rechtlichen Akteure des Fussballs aus erster Hand über die wichtigsten juristischen Aspekte zu informieren.

Aus diesem Grund präsentiert die FIFA jährlich das Regelwerk, die Rechtsprechung und die wichtigsten Entscheide der FIFA-Entscheidinstanzen und unabhängigen Instanzen sowie die wichtigsten Verfahren des CAS zu FIFA-Entscheiden.

Folgendes Material der FIFA-Fussballrecht-Jahrestagung ist frei zugänglich:

Featured Pages

Diplom in Fussballrecht

Die Entwicklung von Vorschriften und gerichtlichen Entscheiden im Fussball hat in den letzten Jahren für die fachliche Arbeit der nationalen Verbände, Ligen, Vereine und Spielergewerkschaften an Bedeutung gewonnen.

Diplom im Klub-Management

Getreu der FIFA-Vision eines wirklich globalen Fussballs und mit Blick auf ein ausgeglicheneres Ökosystem, in dem mehr Vereine jeder Region an der Spitze mithalten können, lanciert die FIFA das Diplom in Klubmanagement.

Führungsprogramm

Das praxisbezogene FIFA-Führungsprogramm zum Sportschiedswesen beleuchtet alle zentralen Aspekte des Verfahrens vor dem CAS unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse des Sports.

Fussballrecht-Jahrestagung

Die Entwicklung von Vorschriften und gerichtlichen Entscheidungen auf verschiedenen Tätigkeitsgebieten der FIFA ist in den letzten Jahren für die fachliche Arbeit der nationalen Verbände, Ligen, Vereine, Spielergewerkschaften, Trainer und bisweilen g...

Football Law Talks

Die vom FIFA-Rechtsdienst organisierten Football Law Talks richten sich an Anwälte, die sich für Sportrecht interessieren, und/oder an Juristen von internationalen oder nationalen Verbänden, Vereinen, Ligen und Spielervereinigungen.