Bolivien ist weiter und träumt von einer Medaille

  • Bolivien nach verdientem Sieg im Halbfinale

  • Kamerun verabschiedet sich mit Sieg gegen Chile

  • CHI – CMR 0:5 TRI – BOL 2:5

TAGESRÜCKBLICK – Bolivien bestätigte seinen Status als Überraschungsmannschaft des Olympischen Jugendfutsalturniers Buenos Aires 2018 mit einem hart erkämpften Sieg gegen Trinidad und Tobago. Damit sicherten sich die Bolivianerinnen das letzte Ticket für das Halbfinale.

Die Spielführerin war der Liebling der zahlreichen Fans, die die Südamerikanerinnen von den Rängen anfeuerten. Sie erzielte vier Tore und verstand es in der Schlussphase, das Spiel zu kontrollieren und den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Den Afrikanerinnen gelang erst Mitte der ersten Halbzeit das erste Tor, doch nachdem der Bann einmal gebrochen war, gab es kaum noch Gegenwehr.

Schon gewusst?

  • Mit sechs Toren und sieben Vorlagen war Ndzana an 13 der 16 Tore beteiligt, die Kamerun in diesem Turnier erzielt hat.

  • Mit den drei heute erzielten Treffern bringt Gálvez es jetzt insgesamt auf 13 und löste damit die Portugiesin Fifo (11) an der Spitze der Torjägerinnenliste ab.

Die nächsten Spiele 13. Oktober

  • Dominikanische Republik – Chile, Gruppe D, Tecnópolis

  • Portugal – Japan, Gruppe D, CeNARD

  • Spanien – Trinidad und Tobago, Gruppe C, Tecnópolis

  • Thailand – Tonga, Gruppe C, CeNARD

Portugal und Japan, beide mit maximaler Punktzahl, bestreiten am letzten Spieltag der Gruppenphase ein mit Spannung erwartetes Spiel. Schließlich fällt hier die Entscheidung darüber, wer den Gruppensieg in Gruppe D davonträgt und wer sich im Halbfinale mit dem Titelfavoriten Spanien messen muss.

Verwandte Dokumente