Rapinoe und Lloyd sichern USA Bronze

5. Aug. 2021
  • USA beenden Olympisches Fussballturnier der Frauen auf Platz drei

  • Megan Rapinoe und Carli Lloyd sorgen mit Doppelpacks für die Entscheidung

  • Sam Kerr mit neuem Torrekord in der actiongeladenen Partie

Megan Rapinoe und Carli Lloyd schnürten jeweils einen Doppelpack und bescherten den USA damit im Spiel um die Bronzemedaille in Kashima einen 4:3-Sieg gegen Australien.

Das Spiel

Australien - USA 3:4

Ibaraki-Kashima-Stadion

In der Gruppenphase hatten sich die beiden Teams noch mit einem 0:0-Unentschieden voneinander getrennt. Doch dieses Mal ging es von Beginn an ganz anders zur Sache und es entwickelte sich ein überaus dramatisches Spiel.

Starker Offensivdrang und Abwehrfehler führten zu einer Reihe von Toren in der ersten Halbzeit, wobei Rapinoe nach einem Eckball direkt traf und einen wuchtigen Volleyschuss in die Maschen setzte. Dazwischen war Sam Kerr mit einem ihrer typisch präzisen Abschlüsse erfolgreich.

Lloyd baute die Führung der USA kurz vor der Pause mit einem wunderschönen Linksschuss aus und nutzte kurz nach Wiederanpfiff einen Fehler von Alanna Kennedy, um Teagan Micah zu überwinden.

Doch Australien wehrte sich gegen die scheinbar unvermeidliche Niederlage, und der Weltmeister musste in der Schlussphase nach einem schönen Kopfball von Caitlin Foord und einem herrlichen Distanzschuss von Emily Gielnick noch einmal zittern.

Das Spiel um olympisches Bronze der Frauen

FIFA COVERAGE - United States v Australia: Bronze Medal Match Women's Football - Olympics: Day 13

KASHIMA, JAPAN - AUGUST 05: Alanna Kennedy #14 of Team Australia is closed down by Carli Lloyd #10 of Team United States during the Women's Bronze Medal match between United States and Australia on day thirteen of the Tokyo 2020 Olympic Games at Kashima Stadium on August 05, 2021 in Kashima, Japan. (Photo by Hector Vivas - FIFA/FIFA via Getty Images)

FIFA COVERAGE - United States v Australia: Bronze Medal Match Women's Football - Olympics: Day 13

KASHIMA, JAPAN - AUGUST 05: Carli Lloyd #10 of Team United States scores their side's third goal during the Women's Bronze Medal match between United States and Australia on day thirteen of the Tokyo 2020 Olympic Games at Kashima Stadium on August 05, 2021 in Kashima, Japan. (Photo by Hector Vivas - FIFA/FIFA via Getty Images)

Der Moment

Rapinoe brachte das Team der USA mit einer direkt verwandelten Ecke in Führung. Genau das Gleiche war der heute 36-Jährigen bereits bei den Olympischen Spielen 2012 gelungen. Damals brachte sie den Ball dabei im Netz Kanadas unter. Genau wie bei jener Partie im Old Trafford trug Rapinoe noch einen zweiten Treffer zum 4:3-Sieg der USA bei.

Die Spielerin

Wie könnte man sich zwischen den "Golden Oldies" der Amerikanerinnen entscheiden? Rapinoe hatte nach der Halbfinalniederlage gegen Kanada davon gesprochen, dass die Medien sie "in den Ruhestand schicken" wollten, doch da Lloyd noch drei Jahre älter ist als sie, haben diese Fragen sie noch länger verfolgt. Heute erinnerten die beiden Dauerbrennerinnen nicht nur mit ihren herausragenden Toren, sondern auch mit ihrem brillanten Spiel alle an ihren prägenden Einfluss im US-Team.

Die Statistik

Mit ihrem sechsten Tor bei Tokio 2020 und ihrem 48. im gold-grünen Nationaldress wurde Sam Kerr zur besten Torschützin in der Geschichte der Matildas. Nachdem sie die Bestmarke von Lisa De Vanna übertroffen hat, ist Kerrs nächstes Ziel der nationale Gesamtrekord von Tim Cahill (50).