Kiss: Von der Bank zum Rekord

15. Juni 2020

Seit über 30 Jahren war die ungarische Nationalmannschaft nicht mehr bei einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft vertreten. Dennoch taucht der Name der Magyaren immer wieder in den historischen Rückblicken auf. Sei es wegen der Wunderelf von 1954 um Ferenc Puskas oder das Rekordspiel von 1982 gegen El Salvador.

In Spanien schied Ungarn zwar bereits in der Gruppenphase aus, doch das 10:1 gegen die Mittelamerikaner, am 15. Juni 1982, ist bis heute der höchste Sieg in der Geschichte von FIFA Fussball-Weltmeisterschaften. Laszlo Kiss steuerte drei Tore zu diesem Rekordsieg bei - und das binnen sieben Minuten. In der 56. Minute kam Kiss für Andras Torocsik in die Partie, um kurz darauf dreimal einzunetzen (69./72./76.).

Es ist damit der schnellste Hattrick einer WM-Endrunde, dazu ist er der einzige Einwechselspieler, dem in der Endrunde des Weltturniers ein Dreierpack gelungen ist.