Salomon-Inseln feiern historischen Erfolg

24. Sept. 2018
  • OFC-U-16-Meisterschaft endet mit historischer WM-Qualifikation der Salomon-Inseln

  • Neuseeland zum neunten Mal bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft dabei

  • Kontinentalmeisterschaft mit unglaublicher Unterstützung für Gastgeber

Es hat lange gedauert, doch nun endlich haben die Salomon-Inseln einen historischen Erfolg  geschafft, den sie zurecht genießen können. Bei ihrem insgesamt 33. Versuch, sich für ein Großfeld-Turnier der FIFA zu qualifizieren, feierten die Insulaner endlich einen Erfolg und lösten das Ticket für die FIFA U-17-Weltmeisterschaft Peru 2019.

Somit können sie sich zwar eine weitere Trophäe in ihren ohnehin gut gefüllten Schrank stellen. Doch in Erinnerung bleiben wird das Turnier in erster Linie als Meilenstein für die Salomon-Inseln.

Doch eine Teilnahme an einem Weltturnier in der traditionellen Form des Fussballs war ihnen bislang verwehrt geblieben. Das änderte sich am 19. September 2018 – und zwar passenderweise im eigenen Land. Tausende Fans waren dabei und wurden Zeugen des historischen Moments. Bedenkt man, dass die Partie am Mittwochvormittag stattfand, wird die enorme Fussballbegeisterung der Bevölkerung erst richtig deutlich.

Herausragender Akteur war Stürmer Raphael Le’ai, der sich bereits im Futsal einen Namen gemacht hat. Unterstützt wurde er in erster Linie von Charles Mani. Die beiden sorgten für alle drei Tore beim 3:1-Halbfinalsieg gegen Fidschi, mit dem die WM-Qualifikation unter Dach und Fach gebracht wurde.

Der 4:1-Halbfinalsieg gegen Tahiti war im Gegensatz dazu wieder eine recht klare Angelegenheit. Im Finale schließlich widerstanden die Kiwis der Hitze, den Gästefans und den gegnerischen Angriffen und verteidigten ihre kontinentale Krone, wenn auch nur denkbar knapp. Nachdem Neuseeland 1999 Gastgeber der FIFA U-17-Weltmeisterschaft war, ist das Team im kommenden Jahr zum bereits neunten Mal bei diesem Turnier dabei.

Zitate "Auf diesen Moment haben wir lange gewartet. Dies ist der Tag, auf den das ganze Land gewartet hat. Wir sind bei einer WM dabei!" Stanley Waita (Trainer, Salomon-Inseln), voller Emotionen

"Unsere erste WM-Teilnahme – was für eine fantastische Leistung dieser jungen Mannschaft mit unglaublich talentierten Spielern. Es war einfach beeindruckend, wie die Mannschaft dem siebenfachen Turniersieger aber auch wirklich alles abverlangt hat." Lambert Maltock (Präsident der OFC) über das Team der Salomon-Inseln

"Dies ist ein unglaublicher Ort zum Fussballspielen. Die Jungs haben hier sehr viel durchgemacht und viel gelernt. Dass wir dann am Ende doch noch Erfolg hatten, wird uns mit Blick auf die WM im kommenden Jahr enorm beflügeln." José Manuel Figueira (Trainer, Neuseeland)

Die Ergebnisse Gewinner: Neuseeland Zweiter: Salomon-Inseln Halbfinalisten: Tahiti, Fidschi Goldener Ball: Raphael Le’ai (Salomon-Inseln) Goldener Schuh: Raphael Le’ai (Salomon-Inseln) – 8 Tore Goldener Handschuh: Alex Paulsen (Neuseeland)