Vorschau Spieltag 2: Der Titelverteidiger trifft auf einen wohlbekannten Gegner

19. Aug. 2021
  • Am 20. August geht es in den Gruppen C und D los

  • Gruppe C: Neuauflage des WM-Endspiels von 2007

  • Gruppe D: Titelverteidiger startet mit Partie gegen Oman

Spieltag 2 bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft verspricht reichlich Dramatik. Titelverteidiger Portugal startet im Luschniki-Beach-Soccer-Stadion gegen einen wohl bekannten WM-Gegner. In Gruppe D will Uruguay die Defensive Senegals knacken. In Gruppe C kehrt El Salvador nach achtjähriger Abwesenheit auf die WM-Bühne zurück und es kommt zu einer Neuauflage des WM-Endspiels von 2007 in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Spiele im Überblick (alle Zeiten in Ortszeit)

Gruppe C Belarus – El Salvador (16:30) Schweiz – Brasilien (20:30)

Gruppe D Senegal – Uruguay (15:00) Portugal – Oman (19:00)

FIFA BEACH SOCCER WORLD CUP RUSSIA 2021 MATCH SCHEDULE

Gut zu wissen

Kann Nico El Salvador erneut stoppen? El Salvador nahm zuletzt 2013 an einer FIFA Beach-Soccer-WM teil. Damals scheiterte das Team im Viertelfinale an Spanien und seinem altgedienten Kapitän Nicolas Alvarado, besser bekannt als Nico. Nach acht Jahren Turnierabstinenz steht Nico den Salvadorianern erneut im Weg, dieses Mal als Trainer von Belarus. Frank Velasquez, der beste Torjäger der Selecta in der Qualifikation, will den Erfolg von 2013 wiederholen und den Sprung aus der Gruppe schaffen.

Startet Brasilien erneut mit einem Auftaktsieg? Bei der FIFA Beach-Soccer-WM 2009 vor zwölf Jahren stieß das Team der Schweiz bis ins Finale vor und musste sich dort Brasilien geschlagen geben. Dejan Stankovic, der damals den Goldenen Ball von adidas gewann, ist noch heute Mitglied des Teams und wünscht sich eine Revanche. Allerdings dürfte das für die Eidgenossen nicht leicht werden, denn Brasilien hat bei den letzten zehn Turnierauflagen sein Auftaktspiel stets gewonnen.

Uruguays Trainer-Duo will hoch hinaus 2008 siegte Uruguay knapp gegen Senegal und wurde aufgrund der besseren Tordifferenz Gruppenzweiter. German Parrillo erzielte damals ein Tor und ist heute neben Leandro Ortiz Trainer der Teams. Doch die Zeiten haben sich geändert, und die Celeste ist nicht mehr der klare Favorit. Senegal hat sich zur dominierenden Mannschaft Afrikas entwickelt, während Uruguay erst vor zwei Jahren nach langer Abwesenheit wieder am wichtigsten Beach-Soccer-Turnier der Welt teilnahm.

Vertrauter Gegner für den Titelverteidiger Der amtierende Weltmeister Portugal bestreitet sein Auftaktspiel in Russland gegen eine durchaus vertraute Mannschaft. Für Oman ist es die vierte WM-Teilnahme und das dritte Mal, dass sie in der Gruppenphase auf Portugal treffen. Die bisherigen Begegnungen der beiden Teams endeten mit Siegen Portugals: 8:3 bei der WM 2011 in Ravenna und 3:1 beim Turnier 2019 in Paraguay. Auch dieses Mal ist es schwer, an Portugal vorbeizukommen - die Qualifikation in Asien wurde wegen der Pandemie abgesagt, und das Team Omans war entsprechend lange nicht in Aktion.

Zitat

"Die Vierer-Spielergruppen, die ein- und ausgewechselt werden, sind ziemlich auf demselben Niveau, und die Wechsel werden in unserem Auftaktspiel gegen Senegal entscheidend sein. Senegal ist eine sehr robuste Mannschaft und hatte auch eine tolle Weltmeisterschaft 2019. Wir müssen gut verteidigen, wenn sie im Ballbesitz sind, und das kann recht anstrengend sein." German Parrillo (Trainer, Uruguay)

Hautnah dabei sein?

Tickets können HIER bestellt werden.