Szoboszlai – Ungarns neuer Puskás?

8. Okt. 2021
  • Dominik Szoboszlai auf den Spuren von Ferenc Puskás

  • Ungarns neuer Star hofft auf Katar 2022

  • "Es macht keinen Sinn, Vergleiche anzustellen"

Wer kennt sie nicht bzw. hat noch nie von ihnen gehört? Ungarns "Magischen Magyaren", die in den 1950er/60er Jahren den Weltfussball beherrschten. Nandor Hidegkuti, Sandor Kocsis und Ferenc Puskás hießen die Stars, die von 1950 bis 1954 in 31 Länderspielen in Folge unbesiegt blieben und 1952 die Olympische Goldmedaille holten.

rz2c1kzplfrdtasca1gt.jpg

Doch die glorreichen Zeiten des ungarischen Fussballs sind lange vorbei, auch wenn sich das Team in den letzten Ausgaben der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste in den Top 40 festgesetzt hat. Die letzte WM-Teilnahme liegt 35 Jahre zurück, die Achtelfinalteilnahme bei der UEFA EURO 2016 war der größte Erfolg seit Jahrzehnten. Große Stars waren lange Zeit Mangelware. Die Hoffnung auf Besserung ist allerdings seit einiger Zeit vorhanden: Beim kontinentalen Gipfeltreffen im letzten Sommer begegnete das Team von Trainer Marco Rossi den Ex-Weltmeistern Deutschland und Frankreich auf Augenhöhe. Am Ende reichte es aber nicht fürs Weiterkommen. Ein großer Mosaikstein ist dabei ein Quintett aus der deutschen Bundesliga. Kapitän Ádám Szalai (Mainz 05), Roland Sallai (SC Freiburg) sowie ein Trio von Vize-Meister RB Leipzig: Hinten steht mit Péter Gulácsi ein erstklassiger Keeper im Tor, davor verteidigt Willy Orban und seit Anfang Januar zieht Dominik Szoboszlai die Fäden im Mittelfeld. Der Jungstar war von zahlreichen Top-Vereinen Europas umworben, entschied sich aber schlussendlich für den Wechsel von Salzburg nach Leipzig. "Die ersten Monate waren schon komplett anders, als ich es gewohnt war", lässt der 20-Jährige die erste Zeit in Deutschland gegenüber FIFA.com Revue passieren. "Aber ich hatte mit einer schweren Verletzung an einem neuen Ort zu kämpfen, also war es ein ziemlich harter Start. Meine beste Fähigkeit ist das Schießen. Da ich nach einer langen Verletzung zurückkomme, muss ich aber meine Physis noch verbessern und sicher noch viel mehr. Ich werde also weiter hart arbeiten. "

LEIPZIG, GERMANY - AUGUST 20: Dominik Szoboszlai of RB Leipzig celebrates after he scores the opening goal during the Bundesliga match between RB Leipzig and VfB Stuttgart at Red Bull Arena on August 20, 2021 in Leipzig, Germany. (Photo by Martin Rose/Getty Images)

Szoboszlai ist mit reichlich Vorschusslorbeeren angekommen, schließlich gilt er bei vielen Experten bereits als ein möglicher Nachfolger des legendären Puskás. "Ich denke, das ist ein sehr sensibles Thema. Er war der beste ungarische Spieler aller Zeiten und ich stehe erst am Anfang meiner Karriere. Es macht keinen Sinn, Vergleiche anzustellen." "Er ist ein echter Nationalheld in Ungarn, und die Kinder schauen zu ihm auf wie zu einem Helden. Und ich denke, er verdient jede Anerkennung, denn in einer wirklich schwierigen Zeit konnte er seine Karriere neu starten und wurde mit Real Madrid zum besten Spieler der Welt. Wenn ich meine Karriere beende und so viel erreiche wie er... Ich würde sagen, ich wäre sehr, sehr stolz und hätte ein glückliches Leben danach."

Das erste Ausrufezeichen im Nationaltrikot setzte Szoboszlai in den Playoffs zur EURO 2020, als er den entscheidenden Treffer gegen Island in der Nachspielzeit erzielte. Bitter: Wegen einer Verletzung musste der offensive Mittelfeldspieler seine Teilnahme an der Endrunde absagen. Aber er habe die Spieler während seiner Reha im Fernsehen verfolgt. "Ich war super stolz, wie die Mannschaft aufgetreten ist." Der nächste Schritt wäre die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™, allerdings droht in der Gruppe I mit England, Polen und Albanien das Aus. Vor wenigen Wochen verlor Ungarn 0:4 gegen die Three Lions sowie 0:1 gegen Albanien – ein harter Rückschlag für die WM-Ambitionen der Osteuropäer.

Anfang Oktober müssen in den Rückspielen unbedingt Siege her, wenn man noch eine Chance auf das weltweite Gipfeltreffen im kommenden Jahr haben möchte. "Wir arbeiten und trainieren, denn es gibt keine andere Option oder Möglichkeit. Die kommenden Spiele werden sehr wichtig sein, also werden wir sehen, und ich werde mein Bestes tun, damit es klappt." "Die Leistung der Nationalmannschaft ist immer schwer zu beurteilen, weil wir nur drei bis vier kurze Zeiträume im Jahr haben, um Leistung zu bringen, aber auf der anderen Seite ist es einfach: Wenn man sich für die EURO oder die WM qualifiziert, bedeutet das, dass man erfolgreich ist. Ich denke, wir haben eine junge Mannschaft mit Spielern, die ständig in ihren Vereinen spielen. Ich glaube, dass wir uns in der Zukunft noch sehr verbessern können."