Portugal steht nach Sechsmeter-Drama erstmals im WM-Finale

  • Portugal zieht nach Sechsmeterkrimi zum ersten Mal ins WM-Finale ein

  • Tiago Brito verwandelt den entscheidenden Sechsmeter

  • Portugal trifft am Sonntag im Finale auf Argentinien

Ergebnis

30. September 2021, Kaunas Portugal 6:5 n.S. Kasachstan Tore: Pany (23'), Nurgozhin (40'), Douglas (42'), B. Coelho (49')

Denkwürdige Momente

Portugal-Party auf den Rängen – Kasachstan-Kontrolle auf dem Parkett Die portugiesischen Fans in der Kaunas-Arena waren sowohl numerisch als auch akustisch den kasachischen Supportern überlegen. Schon bei der Nationalhymne kam Gänsehautstimmung auf. In den ersten Minuten des Halbfinales war allerdings Kasachstan tonangebend auf dem Parkett. Leo Higuita agierte gewohnt offensiv und unterstützte auch heute im Halbfinale von Beginn an des Öfteren als fünfter Feldspieler. Ein Tor von Birzhan Orazov wurde durch den Video-Support annulliert. Higuita-Hattrick und doppeltes Aluminium Der bisher überragende kasachische Schlussmann Higuita zeigte, warum er hier Ansprüche auf den Goldenen Handschuh von adidas stellen darf. Higuita war mit den Händen und den Beinen gegen Versuche von Pany, Afonso und Fabio Cecilio auf dem Posten. Der fünfmalige beste Torhüter der Welt feierte seine Paraden mit seinem Markenzeichen, dem Fist-Pump. Es folgte einer dieser Momente bei der Futsal-WM in Litauen, die die Fans in der Halle sowie die Zuschauer vor den TV-Geräten mit der Zunge schnalzen ließen. Taynan lag quer in die Luft, um einen langen Higuita-Pass per Seitfallzieher perfekt zu treffen. Das Leder knallte am erstaunten Bebe vorbei an die Latte. Nur Sekunden später traf Orazov nach einem schnellen Doppelpass mit Albert Akbalikov per Pike den Pfosten. Pany mit Pfosten ins Glück – Higuita an den Pfosten ins Aus Nur gegen Marokko fand sich Pany in Litauen bisher nicht auf der Torschützenliste wieder. Und auch heute im historischen Halbfinale für Portugal sorgte die quirlige Nummer elf für Führung – mit etwas Hilfe des Innenpfostens. Auf der anderen Seite hatte Higuita hingegen weniger Glück mit dem Gestänge. Sein Schuss klatschte vom Pfosten ins Seitenaus.

Figueroas goldenes Händchen  Viele werden sich die Frage gestellt haben, warum Kasachstan brasilianischer Trainer seinen bis dato exzellenten Torhüter Higuita mit nur noch etwas mehr als einer Minute auf der Uhr für Powerplay-Spieler Dauren Nurgozhin tauschte. Denn Higuita war auch im Powerplay-Spiel stets gefährlich. Alle Fragen schienen beantwortet als eben dieser Nurgozhin Sekunden später den Ausgleich markierte und die Verlängerung herbeirief. Ausgerechnet Douglas Junior In Sechsmeterschießen werden Helden geboren und persönliche Dramen geschrieben. Douglas Junior spielte bisher eine herausragende WM und der Iron Man prägte auch das heutige Halbfinale. Brachte er in der Verlängerung Kasachstan noch per Freistoß in Führung und dem Finale ganz nahe, sollte er Minuten später durch seinen vergebenen Sechsmeter zu einer der tragischen Figuren werden. Tiago Brito konnte den entscheidenden fünften Sechsmeter für Portugal verwandeln und ließ sein Team somit erstmals in ein WM-Finale einziehen. 

Zitate

"Wir haben bis zum Schluss gekämpft. Das Sechsmeterschießen ist viel Lotterie, wir hätten gewinnen können. Es tut mir leid für die Jungs, die alles gegeben haben, um zu gewinnen. Es hat nicht geklappt, aber es gibt immer noch ein Spiel um den dritten Platz. Kasachstan, wir brauchen eure weitere Unterstützung." Leo Higuita, Kapitän von Kasachstan

"Ich musste 50 Minuten lang bereit sein, falls die Mannschaft mich brauchte. Beim Sechsmeterschießen haben sie mich gebraucht, ich bin reingegangen und habe getan, was ich tun musste. Wir danken den Fans, die wir heute Abend hier hatten. Sie waren wie der sechste Spieler, der uns zum Sieg verholfen hat, und wir hoffen, dass sie am Sonntag zum Finale wiederkommen." Vitor Hugo, Portugal 2. Torwart

Statistik

3 – Aller guten Dinge sind drei. Nach zwei erfolglosen Anläufen in den Jahren 2000 und 2016 konnte Portugal heute erstmals ein Halbfinale gewinnen und wird am Sonntag WM-Final-Premiere feiern.

So geht es weiter

3. Oktober 2021, Kaunas (Orstzeit) Spiel um Platz 3, 18:00 Uhr  Brasilien – Kasachstan Finale, 20:00 Uhr Argentinien – Portugal