Matthäus: "Ich habe tolle Momente mit Diego erlebt"

22. März 2021
  • Lothar Matthäus sprach diese Woche mit "Living Football"

  • Der Welt- und Europameister blickt auf seine erste WM 1982 und besondere Momente mit Maradona zurück

  • Ebenfalls Thema: Wie Sierra Leones Fussball von der Pandemie zurückgeworfen wurde

In der jüngsten Ausgabe von 'Living Football', dem neuen Fussballmagazin der FIFA, gibt uns Lothar Matthäus die Ehre.

Der Weltmeister von 1990 erinnert sich darin an seine erste FIFA WM 1982. "Es war für mich alles andere als eine professionelle Vorbereitung. Es standen mehr Partys auf dem Programm und Kartenspiele - man hat gepokert. Ich bin ein bisschen naiv dahin gekommen und habe mir gedacht: 'Okay, wir wollen ja Weltmeister werden, aber wenn das auch dazu gehört...' Und es hat ja beinahe geklappt. Wir sind bis ins Endspiel gekommen."

Und haben Sie gewusst, das Diego Maradona nach der WM 1986 unbedingt wollte, dass Matthäus zu seinem Verein SSC Neapel geholt wird?

"Nach der WM 1986 kamen viele italienische Vereine auf mich zu - unter anderem auch der AC Mailand, der in München war und mit mir verhandelt hat. Ähnlich wie Neapel. Neapel war sogar mit einem Geldkoffer hier, weil sie mir für die Vertragsunterschrift gleich ein bisschen Cash geben wollten. Maradona hat diese Leute geschickt, weil er unbedingt wollte, dass ich in Neapel mit ihm in einer Mannschaft spiele. Es waren tolle Momente, die ich mit Diego erlebt habe, und es ist schade, dass er zu früh von uns gegangen ist."

Wenn Sie erfahren möchten, was Matthäus noch alles über Maradona, den WM-Titel 1990, die "Schuh-Anekdote" und besondere Freundschaften zu sagen hatte, dann sehen Sie sich die neueste 'Living Football'-Episode an.