Die Jagd nach Europas Krone beginnt erneut

Gerade einmal 57 Tage ist es her, dass sich der FC Bayern München beim Finalturnier in Lissabon zum sechsten Mal die europäische Krone aufsetzte und damit das zweite Triple nach 2013 perfekt machte.

Nun startet am Dienstag, 20. Oktober, die neue Saison der Königsklasse auf dem Alten Kontinent. Wir blicken auf das Geschehen ab morgen voraus.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe AGruppe BGruppe CGruppe DGruppe EGruppe FGruppe GGruppe H
Atlético MadridBor. M'GladbachOlympique MarseilleFC LiverpoolFC KrasnodarBorussia DortmundJuventus TurinManchester United
FC SalzburgReal MadridManchester CityFC MidtjyllandFC ChelseaZenit St. PetersburgFC BarcelonaRB Leipzig
Lokomotive MoskauShakhtar DonetskFC PortoAtalanta BergamoFC SevillaClub BrüggeFerencvárosBaşakşehir
FC Bayern MünchenInter MailandOlymp. PiräusAjax AmsterdamStade RennesLazio RomDynamo KiewParis St.-Germain

Der Weg ins Finale nach Istanbul

Gruppenphase

1. Spieltag: 20./21. Oktober 2. Spieltag: 27./28. Oktober 3. Spieltag: 03./04. November 4. Spieltag: 24./25. November 5. Spieltag: 01./02. Dezember 6. Spieltag: 08./09. Dezember

Achtelfinale

Hinspiele: 16./17. & 23./24. Februar Rückspiele: 9./10. & 16./17. März

Viertelfinale

Hinspiele: 6./7. April Rückspiele: 13./14. April

Halbfinale

Hinspiele: 27./28. April Rückspiele: 4./5. Mai

Finale

29. Mai

Das Finale wird im Atatürk Olympiastadion von Istanbul ausgetragen, wo eigentlich das Endspiel 2020 ausgetragen werden sollte. St. Petersburg, der vorgesehene Gastgeber für 2021, wird nun 2022 das Endspiel ausrichten. 70.000 Zuschauer passen normalerweise in die Arena, in der nicht nur die türkische Nationalmannschaft ihre Heimspiele austrägt, sondern des Öfteren auch die Istanbuler Klubs Galatasaray, İstanbul Başakşehir und Beşiktaş.

2005 fand dort das legendäre Finale der UEFA Champions League zwischen Liverpool und der AC Milan statt, als die Reds für das "Wunder von Istanbul" sorgten - sie holten einen 0:3-Pausenrückstand auf und gewannen am Ende im Elfmeterschießen.

wicacigoj7idkkn7dpqx.jpg

Die spannendsten Duelle der Vorrunde

Barcelona vs. Juve

Bereits die Gruppenphase hat einige packende und hochkarätige Duelle zu bieten, allen voran das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin bzw. Lionel Messi gegen Cristiano Ronaldo in der Gruppe G (28.10./8.12.). Titelverteidiger FC Bayern hat es in der Gruppe A gleich am ersten Spieltag mit Spaniens Top-Klub Atlético Madrid zu tun. Aber auch die Aufeinandertreffen der Königlichen von Real Madrid gegen Inter Mailand (Gruppe B), Liverpool gegen Amsterdam (Gruppe D) sowie Manchester United gegen den Vorjahresfinalisten PSG (Gruppe H) dürften die Fussballfans erfreuen.

Lewandowski vs. Suárez

Bayerns Robert Lewandowski war in der vergangenen Saison mit 15 Toren der Top-Torjäger und wurde zu Europas Fussballer des Jahres ausgezeichnet. Nun kann sich der Angreifer gleich am ersten Spieltag mit einem ganz starken Gegner messen: Neuzugang Luis Suárez, der am Wochenende seinen 150. Treffer in La Liga erzielte, will mit Los Colchoneros gleich ein Zeichen gegen den Titelverteidiger setzen.

17
Sergio Ramos startet gegen Shakhtar in seine 17. Champions-League-Saison in Folge. "Man beginnt jedes Jahr bei Null", so der 34-jährige Abwehrchef von Real Madrid. "Man muss jeden Triumph und jeden Titel so leben, als wäre es das allererste Mal."
4
Vier Mannschaften geben in dieser Woche ihr Debüt in der CL Gruppenphase: Başakşehir, Krasnodar und Rennes sind schon am Dienstag dran, für Dänemarks Meister Midtjylland geht es gegen das letztjährige Überraschungsteam aus Bergamo.

“Marseille und ich sind lebenslang miteinander verbunden", twitterte Mathieu Valbuena kurz nachdem sein aktueller Verein Olympiacos bei der Auslosung in eine Gruppe mit Olympique Marseille kam. OM hatte 2015 nach dem Abgang von Valbuena das Trikot mit der Nummer 28 nicht mehr vergeben. Der 36-Jährige hatte zwischen 2006 und 2014 fast 250 Spiele für Olympique bestritten. Nun kommt es bereits am Mittwoch zum Wiedersehen mit seinem Ex-Klub.