Concacaf – Im Kielwasser Mexikos

10. Sept. 2021

Die letzte Runde läuft: Acht Teams aus der Nord-, Mittelamerika- und Karibik-Zone kämpfen um dreieinhalb Tickets für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™. Nach drei Spieltagen zeichnet sich bereits ab, dass es in diesem Wettbewerb eng zugehen wird. Mexiko führt die Tabelle mit sieben Punkten an. Allerdings sollten sich die Mexikaner nicht in Sicherheit wiegen, denn dicht dahinter lauern mit je fünf Punkten Kanada, die USA und Panama. Ein kleiner Ausrutscher reicht, um die Rangordnung durcheinanderzuwirbeln. FIFA.com fasst die wichtigsten Aspekte der ersten Spieltagsserie der Concacaf-Qualifikation für Sie zusammen.

Mexiko – auf die Probe gestellt

Mexiko hat sich einen Platz an der Tabellenspitze hart erkämpft und musste wirklich alle Kräfte mobilisieren, um am Ende sieben Punkte zu erreichen. Gleich im Auftaktspiel zu Hause gegen Jamaika mussten die Mexikaner mächtig zittern. Erst eine Minute vor Schluss gelang ihnen in einer hart umkämpften Partie in Gestalt von Henry Martin der Siegtreffer zum 2:1. Anschließend standen zwei Auswärtsspiele bei traditionell starken Gegnern an, nämlich Costa Rica und Panama, und auch hier gab es am Ende positive Resultate. Die Costa-Ricaner schlug man knapp mit 1:0, gegen Panama sprang nach anfänglichem Rückstand noch ein Remis heraus. Dabei war die Änderung der Taktik in der zweiten Halbzeit entscheidend.

Kanada – eine Konstante

Direkt hinter Mexiko rangiert Kanada. Das Team mit dem Ahornblatt wusste mit Schnelligkeit und einem jungen Kader zu beeindrucken, und lässt die kanadische Fangemeinde von einer erneuten WM-Teilnahme träumen. Mit gerade einmal 21 Jahren streckt Jonathan David bereits die Hand nach einem Stammplatz im Sturm aus. Beim 3:0-Sieg gegen El Salvador am 8. September spielte er eine entscheidende Rolle. Auch der etwas ältere und erfahrenere Cyle Larin steht für Klasse an vorderster Front und hat nach den ersten drei Spielen schon zwei Tore auf dem Konto.

TORONTO, ON - SEPTEMBER 08:  Tajon Buchanan #11 of Canada celebrates with Jonathan David #20 after scoring a goal during a 2022 World Cup Qualifying match against El Salvador at BMO Field on September 8, 2021 in Toronto, Ontario, Canada.  (Photo by Vaughn Ridley/Getty Images)

USA und Panama – steigende Tendenz

Beide Teams starteten mit einem torlosen Remis in den Wettbewerb. Panama drückte am zweiten Spieltag jedoch auf die Tube und setzte sich im Auswärtsspiel gegen Jamaika durch. Die USA sicherten sich derweil ein wertvolles Unentschieden in Kanada. Am dritten Spieltag präsentierten sich dann beide Teams formstark. Panama brachte Mexiko mit schnellem, druckvollem Spiel und einer ständigen Belagerung des gegnerischen Tors in Bedrängnis. Die USA ließen derweil in Honduras nichts anbrennen, wo der 18-jährige Ricardo Pepi sein Debüt gab, ein Tor erzielte und dann noch zwei Vorlagen beisteuerte. Damit leistete er einen Beitrag zu drei der vier Tore der Nordamerikaner.

Die anderen Teams

Zahlen können grausam sein, insbesondere für El Salvador. Bis jetzt ist dem Team nämlich noch kein einziger Treffer gelungen. Allerdings hat es trotzdem zwei Punkte auf dem Konto, was für die Qualität der Defensive spricht. Doch die Selecta hat auch in der Offensive immer wieder Chancen herausgespielt, es mangelte jedoch am berühmten Quäntchen Glück. Honduras, Costa Rica und Jamaica hatten in ihren Spielen durchaus gute Phasen. Es gab jedoch auch Phasen mit vielen Unkonzentriertheiten, die sich nachteilig auf die Ergebnisse ausgewirkt und die Teams ans untere Tabellenende katapultiert haben.

Costa Rica's Jimmy Marin (R) celebrates after scoring against Jamaica during their Qatar 2022 FIFA World Cup Concacaf qualifier match at the National Stadium in San Jose, on September 8 2021. (Photo by Ezequiel BECERRA / AFP) (Photo by EZEQUIEL BECERRA/AFP via Getty Images)

Statistik

10 – Panama hat seine Positivserie von WM-Qualifikationsspielen ohne Niederlage auf zehn ausgeweitet. Derzeit stehen für das Team sechs Siege und vier Unentschieden zu Buche. 1 – Jamaika sicherte sich zum ersten Mal ein Remis auf costa-ricanischem Boden. Die sieben bisherigen Duelle im Rahmen der WM-Qualifikation hatte Costa Rica alle für sich entschieden. 10 – Der Kanadier Cyle Larin hat in den letzten zehn WM-Qualifikationsspielen ebenso viele Treffer erzielt.

Jamaica's Shamar Nicholson celebrates after scoring against Costa Rica during their Qatar 2022 FIFA World Cup Concacaf qualifier match at the National Stadium in San Jose, on September 8, 2021. (Photo by Ezequiel BECERRA / AFP) (Photo by EZEQUIEL BECERRA/AFP via Getty Images)

Zitat

"Die WM-Qualifikation ist traditionell sehr schwer, und Auswärtsspiele in Mittelamerika sind nie einfach. Hätte uns vorher jemand gesagt, dass wir sieben von neun Punkten holen würden, dann hätten wir das sofort unterschrieben." Guillermo Ochoa (Torhüter, Mexiko)