Media Release

Federation Internationale de Football Association

FIFA Strasse 20, P.O Box 8044 Zurich, Switzerland, +41 (0) 43 222 7777

Fachgruppe zu Gehirnerschütterungen empfiehlt Versuche mit zusätzlichen definitiven Auswechslungen

21. Okt. 2020

Konstruktive Diskussionen und Empfehlungen schlossen die heutige zweite Sitzung der Fachgruppe zu Gehirnerschütterungen (CEG) ab, die medizinische Experten für Gehirnerschütterungen, Teamärzte, Spielervertreter, Trainer, Wettbewerbsveranstalter sowie Experten aus den Bereichen Schiedsrichterwesen und Spielregeln umfasst. Geleitet wurde die Sitzung von Jonathan Ford, Geschäftsführer des walisischen Fussballverbands und Mitglied des IFAB-Vorstands.

An der per Videokonferenz durchgeführten Sitzung beriet die CEG ausführlich, wie die Spielregeln beim Umgang mit vermuteten oder tatsächlichen Gehirnerschütterungen während eines Spiels eine Rolle spielen könnten, dies im Bewusstsein, dass sich die Anwendung der Spielregeln auf das eigentliche Spiel beschränkt.

Nach einem Rückblick auf die Entwicklungen seit ihrer ersten Sitzung vom 30. Januar 2020 konzentrierte sich die CEG auf die wichtigsten Grundsätze eines Protokolls zu zusätzlichen definitiven Auswechslungen sowie auf mögliche Testumgebungen und Fristen.

Die CEG betonte erneut, dass der Schutz der Spieler das Hauptziel sei und dass ein klarer, einheitlicher Ansatz benötigt werde, der auf allen Stufen des Fussballs funktioniere. Die Gruppe war sich deshalb einig, dass die Philosophie "im Zweifelsfall vom Platz nehmen" die beste Lösung zum Schutz der Gesundheit der Spieler sei.

Die Mitglieder empfahlen weitere Beratungen mit der FIFA-Medizinabteilung und anderen Interessengruppen, sodass ab Januar 2021 die Versuche mit Wettbewerben, die an einer Teilnahme interessiert sind, möglichst reibungslos anlaufen können. Anhand von klaren, wissenschaftlichen und fussballbasierten Rückmeldungen werden der IFAB, die FIFA und die Fachgruppen diese Versuche auswerten und entsprechende Empfehlungen abgeben.

Die Ergebnisse dieser Sitzung der CEG werden an der Sitzung des IFAB-Fussball-Beratungsgremiums und des IFAB-Technik-Beratungsgremiums vom 23. November 2020 diskutiert; an der IFAB-Jahresgeschäftssitzung wird die Angelegenheit im Dezember geprüft und entsprechende Beschlüsse werden gefasst.