Aufsteiger Malta, Primus USA

18. Dez. 2020
  • Die USA beenden das Jahr auf Platz eins

  • Malta mit dem größten Sprung

  • Sieben Mannschaften mit Bestwert

Was die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste angeht, endet das Jahr, wie es begonnen hat. Die USA (1.) grüßen mit einer Punktzahl, die seit Juni 2014 nicht mehr erreicht wurde, vom Platz an der Sonne. Damit konnten die Weltmeisterinnen ihren Vorsprung auf Deutschland (2.) und Frankreich (3.) sogar noch ausbauen.

Nach einem Unentschieden gegen Österreich (20.) in der Qualifikation für die UEFA EURO 2022 waren die Bleues kurz davor, ihren Platz an die Niederlande (4.) zu verlieren. Doch die Oranjeleeuwinnen konnten die Vorlage nicht nutzen, weil sie ihr Freundschaftsspiel gegen die USA verloren. Hinter ihnen komplettiert Schweden die Top 5.

Größere Veränderungen gab es erst in den unteren Tabellenregionen. Nach Punkten (+37) machte dabei Malta den größten Sprung, das sich vor allem durch Auswärtssiege gegen Georgien (114.) und Israel (68.) um 16 Plätze verbessern konnte. Die Insulanerinnen belegen damit jetzt Rang 85. Diesen hatten sie zuletzt vor drei Jahren inne.

Für sieben Mannschaften endet das Jahr 2020 mit ihrer besten Weltranglistenplatzierung aller Zeiten: Slowenien (48.), Nordirland (49.), Fidschi (64.), die Philippinen (65.), Kuba (81.), Gambia (104.) und die Komoren (139.).

Die nächste Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste der Frauen erscheint am 26. März 2021.

TabellenführerUSA (unverändert)
Neu in den Top 10Japan
Nicht mehr in den Top 10Korea DVR
Gesamtzahl bestrittener Länderspiele111
Meiste bestrittene LänderspieleFrankreich, Russland (je 6)
Größte Verbesserung nach PunktenMalta (+37 Punkte)
Größte Verbesserung nach PlätzenMalta, Kosovo (+16 Plätze)
Größte Verschlechterung nach PunktenSchottland (-42 Punkte)
Größte Verschlechterung nach PlätzenBelarus (-3 Plätze)
NeuEcuador
Zahl der aufgrund fortgesetzter Inaktivität nicht gelisteten Mannschaften18