Führungstrio unverändert, Malta im Vormarsch

20. Okt. 2020
  • 120 Länderspiele im Oktober

  • Keine Änderungen beim Führungstrio der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

  • Malta größter Aufsteiger

Unter den 120 Länderspielen, die im vergangenen Monat stattgefunden und die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste entscheidend beeinflusst haben, waren Qualifikationsspiele für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™, Playoff-Spiele für die UEFA EURO 2021 sowie die Duelle der UEFA Nations League.

Das Führungstrio ist zwar unverändert, doch der Abstand zwischen Belgien auf Platz eins und den beiden Verfolgern Frankreich und Brasilien hat sich verringert, nachdem die Roten Teufel zum ersten Mal seit November 2018 eine Niederlage hinnehmen mussten. Sie unterlagen England (4.) im Rahmen der UEFA Nations League.

Unter den TOP 10 gibt es einige Veränderungen: Spanien (6., plus 1) und Argentinien (8., plus 1) haben die Plätze mit Uruguay (7., minus 1) bzw. Kroatien (9., minus 1) getauscht.

Etwas weiter unten in der Rangliste haben Dänemark (13., plus 3), Algerien (30., plus 5), Paraguay (35., plus 5), Marokko (39., plus 4), Schottland (45., plus 4) und Ungarn (47., plus 5) Fortschritte gemacht, wobei sich die Ungarn zulasten von Bosnien und Herzegowina (51, minus 1) in die TOP 50 vorschieben konnten.

Der größte Aufsteiger des Monats war jedoch Malta (180., plus 6), das sich dank der Siege gegen Gibraltar (195., unverändert) und Lettland (142., minus 5) und des Unentschiedens gegen Andorra (145., minus 8) um sechs Plätze verbessern konnte. Bemerkenswert sind auch die Fortschritte von Ecuador (60., plus 4), Panama (77., plus 4) und Israel (88., plus 5).

Die Berechnungsmethode für die Erstellung der Weltrangliste wird HIER erklärt.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 26. November 2020.

SpitzenreiterBelgien (unverändert)
Aufsteiger in die Top 10 -
Absteiger aus den Top 10 -
Spiele insgesamt120
Team mit den meisten SpielenMehrere Mannschaften mit 3 Spielen
Größter Aufsteiger nach PunktenUngarn (plus 21 Punkte)
Größter Aufsteiger nach RängenMalta (plus 6 Ränge)
Größter Verlierer nach PunktenRumänien (minus 28 Punkte)
Größter Verlierer nach RängenRumänien (minus 10 Ränge)
Neu rangierte Teams -
Nicht mehr rangierte Teams -
Inaktive Teams (nicht rangiert)Cook-Inseln