Ruhe vor dem Sturm

25. Mai 2021
  • Seit der letzten Veröffentlichung der FIFA-Weltrangliste gab es nur ein Länderspiel

  • Keine Veränderung auf den ersten drei Plätzen, nur Bahrain verbessert sich um eine Position

  • Änderungen voraussichtlich erst im August

In den diversen Ligen standen zuletzt im Saisonendspurt Entscheidungen an und es ging hoch her. Der internationale Fussball jedoch ruhte weitgehend – eine Tatsache, die sich auch in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste widerspiegelt.

Gerade einmal ein Länderspiel hat es seit der letzten Veröffentlichung der FIFA-Weltrangliste gegeben: Ein Freundschaftsspiel zwischen der Ukraine und Bahrain, das mit einem 1:1-Unentschieden endete. Entsprechend blieben die Top 50 unverändert. Ganz oben steht nach wie vor Belgien, gefolgt von Frankreich und Brasilien.

Die Verbesserung Bahrains (98., +1) stellt die einzige Veränderung unter den 210 in der Weltrangliste vertretenen Nationen dar. Die Ukraine bleibt 24., büßt aber Punkte ein und muss Serbien näherkommen lassen.

Ansonsten herrscht Ruhe in der Rangliste, was sich aber in den nächsten Wochen ändern wird, da auf der ganzen Welt eine Reihe von internationalen Wettbewerben stattfinden.

So stehen zum Beispiel in Asien Qualifikationsspiele für die Fussball-Weltmeisterschaft™ an. Mitte Juni werden die Qualifikationsspiele für den FIFA Arabien-Pokal 2021 mit Mannschaften aus Asien und Afrika ausgetragen.

Auch Europa wird nicht außen vor bleiben, denn im Juni und Juli findet die Endrunde der UEFA EURO statt. Auf der anderen Seite des Atlantiks schließlich werden bei der Copa América im Süden und beim CONCACAF Gold Cup im Norden nicht weniger als 26 Mannschaften an den Start gehen. All diese Turniere sollten einen starken Einfluss auf die nächste Rangliste haben.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 12. August 2021.

SpitzenreiterBelgien (unverändert)
Aufsteiger in die Top 10 -
Absteiger aus den Top 10-
Spiele insgesamt1
Teams mit den meisten SpielenBahrain, Ukraine (je 1)
Größter Aufsteiger nach PunktenBahrain (+ 1,21 Punkte)
Größter Aufsteiger nach Rängen Bahrain (+ 1 Platz)
Größter Verlierer nach PunktenUkraine (- 1,21 Punkte)
Größte Verlierer nach RängenKirgisistan (- 1 Platz)
Neu rangierte Teams -
Nicht mehr rangierte Teams -
Inaktive Teams (nicht rangiert)Cook-Inseln