Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA Strasse 20, P.O Box 8044 Zurich, Switzerland, +41 (0) 43 222 7777

Änderungen am internationalen Spielkalender aufgrund der COVID-19-Pandemie

Der FIFA-Ratsausschuss hat aufgrund der globalen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie Änderungen am internationalen Spielkalender der Männer beschlossen. Nach der Verschiebung der südamerikanischen Qualifikationsspiele für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™, die im März 2021 stattfinden sollten, beantragte die südamerikanische Fussballkonföderation CONMEBOL, dass die beiden betroffenen Spiele durch drei Spieltage im September 2021 und Oktober 2021 sowie drei zusätzliche Freigabetage nachgeholt werden sollen. In Anbetracht der besonderen Umstände hat der FIFA Ratsausschuss ausnahmsweise und nur für Südamerika beschlossen, die Austragung eines zusätzlichen Spiels in jedem dieser Zeitfenster durch die Hinzufügung von zwei zusätzlichen Freigabetagen zu ermöglichen. Durch die Hinzunahme von zwei zusätzlichen Tagen wird eine ausreichende Ruhe- und Vorbereitungszeit zwischen den Spielen gewährleistet, die den längeren Reiseentfernungen nach und innerhalb Südamerikas Rechnung trägt. So wird das Wohlergehen der Spieler gewährleistet, indem die negativen Folgen dieses intensiveren Zeitplans gemildert werden, während gleichzeitig ein fairer Wettbewerb sowie eine schnellere Rückkehr der beteiligten Spieler zu ihren Vereinen sichergestellt wird.