DFB-Frauen lösen WM-Ticket - auch Schweden, Norwegen und Schottland jubeln

  • Deutschland, Schweden, Norwegen und Schottland lösen WM-Ticket

  • Dänemark, Niederlande, Schweiz und Belgien in den Playoffs

  • Ein Europa-Ticket ist noch zu vergeben

Die deutschen Fussballerinnen haben sich am letzten Spieltag der Gruppe 5 der Europa-Qualifikation für die FIFA Frauen-WM 2019™ das direkte Ticket nach Frankreich gesichert. Vor 651 Zuschauern in Torshavn feierte die DFB-Auswahl einen souveränen 8:0-Kantersieg auf den Färöern.

Lea Schüller (3.), Lina Magull (25./68.), Leonie Maier (27.), Carolin Simon (58./73.) und Alexandra Popp (71./90.+2) markierten die Treffer beim siebten Erfolg im achten Qualifikationsspiel. Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch stellte dabei eine neue Bestmarke ein. Mit fünf Siegen in Serie egalisierte der 67-Jährige den Startrekord von Silvia Neid aus dem Jahr 2005.

"Insgesamt können wir mit diesem Spiel zufrieden sein. Wir wollten die Mannschaft wieder da hinbringen, wo sie hingehört. Es wird noch ein bisschen dauern, bis sie bei 100 Prozent sind, aber der Weg ist der richtige", so Hrubesch im Anschluss an die Partie.

Enttäuschung dagegen bei den Schweizerinnen, die in Polen nicht über ein torloses Remis hinauskamen und damit Rang 1 in der Gruppe 2 an Schottland verloren. Auch Österreich hat den Sprung trotz eines 4:1-Sieges gegen Finnland auf einen der Playoff-Plätze verpasst.

Neben Deutschland und Gastgeber Frankreich haben auch England, Italien, Norwegen, Schottland Spanien, Schweden ihr WM-Ticket sicher. Belgien Dänemark, die Niederlande und die Eidgenossinnen kämpfen in den Playoffs um das letzte verbliebene Europa-Ticket nach Frankreich.

Die Ergebnisse

Portugal 2-1 Rumänien Russland 3-0 Bosnien-Herzegowina Kasachstan 0-6 England Polen 0-0 Schweiz Albanie 1-2 Schottland Norwegen 2-1 Niederlande Dänemark 0-1 Schweden Ukraine 2-0 Ungarn Island 1-1 Tschechische Republik Färöer 0-8 Deutschland Belgien 2-1 Italien Österreich 4-1 Finnland

Nordirland - Slowakei (Anpfiff 20:30 Uhr) Spanien - Serbien (Anpfiff 20:30 Uhr)