FIFA U-19-Frauenfussball-Weltmeisterschaft Kanada 2002™
17. August - 01. September

FIFA U-19-Frauenfussball-Weltmeisterschaft Kanada 2002™

FIFA U-19-Frauenfussball-Weltmeisterschaft Kanada 2002™

Finales Turnier stehend

Info

Kanada 2002: Galavorstellung der USA

Der Weltmeister:

Im hart umkämpften nordamerikanischen Finale gegen Gastgeber Kanada setzte sich die favorisierte U.S.-Mannschaft durch und erstickte damit die Hoffnungen ihres nördlichen Nachbarn und seinen 47.784 frenetisch anfeuernden Fans im Commonwealth Stadium in Edmonton. Ein phänomenales Golden Goal der amerikanischen Manschaftsführerin Lindsay Tarpley machte schließlich den Unterschied in einem offenen und packenden Finale aus. Auch wenn sich die Hoffnungen der Kanadierinnen nicht erfüllten, ließen nur wenige die Köpfe hängen, nachdem die Mannschaft mit ihrem begeisternden Fussball die Herzen der Nation erobert hatten und zu Recht viel Aufmerksamkeit auf die erstmals ausgetragene FIFA U-19-Frauenfussball-Weltmeisterschaft lenkte.

An diesem Tag waren die U.S.-Amerikanerinnen jedoch die verdienten Sieger. Ihr organisiertes Spiel und erstaunliche Effizienz vereinten sich mit den individuellen Stärken von Spielerinnen wie Lindsay Tarpley und Heather O'Reilly. Sie präsentierten sich in einer überragenden Form und überrannten die Engländerinnen um Ellen Maggs von Arsenal (5:1), ließen den tapferen Australierinnen keine Chance (4:0) und landeten einen Kantersieg gegen die glücklosen Taiwanesinnen (6:0). Angesichts dieses Starts verwunderte es kaum, dass die U.S.-Mannschaft die Däninnen im Viertelfinale demontierten (6:0) und im Halbfinale eine starke und entschlossene deutsche Mannschaft bezwangen (4:1), um schließlich im Finale über die Gastgeberinnen zu triumphieren.

SPIELE