Zahlen und Fakten zu Uruguay 2018

Die sechste Auflage der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft bringt die besten jungen Fussballerinnen der Welt zusammen. Zwei Tage vor dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Uruguay und Ghana präsentiert FIFA.com einige interessante Zahlen aus der Vergangenheit und der Gegenwart des Turniers.

3
Bei so vielen Auflagen der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft war Mumuni Fuseina im Einsatz, wenn sie in Uruguay 2018 aufs Spielfeld kommt. Die talentierte Ghanaerin war erst 13, als sie bei der Turnierauflage 2014 in Costa Rica spielte. Vier Jahre darauf gehörte sie zu den Stars des Teams von Trainer Evans Adothey, für den es ebenfalls die dritte Teilnahme in Folge an der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft ist.
Ghana midfielder Fuseina Mumuni
3,8
So viele Tore pro Spiel hat Japan im Laufe der Jahre durchschnittlich erzielt. Die Nachwuchs-Nadeshiko brachten es auf 98 Tore in 26 Spielen.
6
So viele Teams haben an jeder FIFA U-17-Weltmeisterschaft seit der Erstauflage des Turniers 2008 in Neuseeland teilgenommen. Es sind Deutschland, Ghana, Japan, Kanada, Korea DVR und Neuseeland. Sie alle sind 2018 in Uruguay zum sechsten Mal in Folge dabei.
4
So oft wurde das Turnier bereits von einem Team aus dem Gebiet der asiatischen Konföderation AFC gewonnen. Die DVR Korea setzte sich bei der ersten und der jüngsten Auflage (2008 und 2016) durch. Die Republik Korea holte 2010 den Titel und Japan jubelte 2014. Frankreich war 2012 bislang das einzige Team, das die Vorherrschaft asiatischer Teams durchbrechen konnte.
j5bfprbe69rddqvquxxz.jpg
1
Ghana ist das einzige afrikanische Land, das es jemals bis ins Halbfinale der FIFA U-17-Weltmeisterschaft geschafft hat, nämlich 2012 in Aserbaidschan.
0
So viele Gastgebernationen haben bislang den Sprung aus der Gruppenphase geschafft.
17
Die Spielerinnen dürfen am Ende des Kalenderjahres, in dem die Endrunde stattfindet, nicht älter als 17 Jahre und nicht jünger als 15 Jahre sein.
22
Den Rekord für das schnellste Turniertor hält die Nigerianerin Soo Adekwagh, die 2008 in der Partie gegen die Republik Korea bereits nach 22 Sekunden den Führungstreffer erzielte.
1
Nur ein einziges Finale wurde bislang innerhalb der regulären Spielzeit entschieden, nämlich bei der Turnierauflage 2014 in Costa Rica, als sich Japan mit 2:0 gegen Spanien durchsetzte.
284.320
So viele Zuschauer kamen 2014 in Costa Rica zu den Spielen in die Stadien. Mit einem Zuschauerschnitt von 8.885 übertraf die vierte Auflage der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft den Rekord von 8.058, der zwei Jahre zuvor in Aserbaidschan aufgestellt worden war.