Deutschland und Spanien für U-17-Frauen-WM qualifiziert

  • Spanien und Deutschland qualifizieren sich für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2022

  • Die Spanierinnen haben 14 Tore erzielt und blieben ohne Gegentreffer

  • Frankreich und die Niederlande kämpfen um den dritten und letzten europäischen Platz bei der WM in Indien

Deutschland und Titelverteidiger Spanien haben sich als erste europäische Mannschaften für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2022 qualifiziert und treffen am Sonntag im Kampf um den kontinentalen Titel aufeinander. Die beiden Teams haben sich mit Siegen über Frankreich und die Niederlande für das Finale der UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen qualifiziert und damit ihre beeindruckende Form bei dem in Bosnien und Herzegowina ausgetragenen Turnier fortgesetzt.

Ergebnisse im Halbfinale

Deutschland 1:0 Frankreich Spanien 3:0 Niederlande

Keine der beiden Mannschaften hat bislang ein Gegentor kassiert. Spanien hatte in der Gruppenphase insgesamt 11 Tore erzielt, bevor es sich gestern gegen die Niederländerinnen durchsetzte.

Nina Pou sorgte in diesem einseitigen Halbfinale für die offensive Durchschlagskraft und erzielte die ersten beiden Tore für den Weltmeister, bevor Olaya Enrique in der Nachspielzeit den dritten Treffer erzielte.

Deutschland hatte es gegen die Französinnen in Zenica deutlich schwerer, setzte sich aber bei brütender Hitze dank eines Lupfers von Alara Sehitler kurz vor der Halbzeit durch.

Die geschlagenen Bleuettes treffen nun am Sonntag auf die Niederlande, um zu entscheiden, wer von ihnen den dritten und letzten Platz für Europa bei der WM 2022 in Indien erhält, während in Sarajevo das Endspiel zwischen dem dominierenden Duo des Turniers stattfinden wird. Die diesjährige FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft findet vom 11. bis 30. Oktober statt. Spanien und Deutschland haben sich neben China VR, Japan, Neuseeland, USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Chile, Kolumbien und Gastgeber Indien ihren Platz gesichert.

Zitate

"Ich bin sehr glücklich, das ist ein fantastischer Moment für Spanien. Dieses Spiel, die Qualifikation für die Weltmeisterschaft, das ist unglaublich. Es ist sehr wichtig für meine Mannschaft, dass sie 14 Tore erzielt hat, ohne ein Gegentor zu kassieren, das ist unglaublich. Meine Spielerinnen haben eine fantastische Mentalität. Deutschland ist eine sehr starke Mannschaft, es ist ein sehr schwieriges Finale, aber Spanien ist in einem guten Moment." Kenio Gonzalo, Trainer Spanien

"Ich kann nicht in Worte fassen, was es bedeutet, bei einem Turnier wie der EM zwei Halbfinaltore zu erzielen - es ist fantastisch. Wir sind sehr glücklich, dass wir einen Platz bei der Weltmeisterschaft bekommen haben, das ist eine großartige Gelegenheit. Jetzt werden wir arbeiten, um das Finale zu gewinnen. Nina Pou, spanische Stürmerin

"Wir sind so glücklich, dass wir im Finale stehen. Die Mädchen haben eine sehr gute Leistung gezeigt, und ein 2:0-Sieg war für uns durchaus möglich, aber Frankreich ist eine sehr gute Mannschaft und hat uns herausgefordert. Aber der Sieg war hochverdient." Friederike Kromp, Trainerin Deutschland

"Wir sind sehr glücklich, dass wir im Finale stehen. Es war ein hartes Spiel gegen Frankreich und wir sind froh, dass wir wieder eine weiße Weste behalten haben. Unsere Verteidigerinnen sind Maschinen!" Eve Böttcher, deutsche Torhüterin