Mexiko führt in einer engen Qualifikationsrunde

14. Okt. 2021

Mexiko konnte in den letzten drei Qualifikationsspielen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ sieben Punkte für sich verbuchen und führt die Tabelle der Nord-, Mittelamerika- und Karibik-Zone damit weiter an. 

Allerdings sind die USA und Kanada den Mexikanern dicht auf den Fersen in einem hart umkämpften Wettbewerb, in dem nur drei Punkte den Viert- vom Siebtplatzierten trennen. 

FIFA.com fasst die wichtigsten Ereignisse dieses Qualifikationsfensters der Concacaf für Sie zusammen. 

Die Ergebnisse

Donnerstag, 7. Oktober

Sonntag, 10. Oktober

Mittwoch, 13. Oktober

Die wichtigsten Ereignisse

Mexiko weiter dominant 

El Tri scheint sich von niemandem aufhalten zu lassen. Ebenso wie Kanada ist das Team noch ohne Niederlage. Allerdings können die Mexikaner als einzige Mannschaft vier Siege für sich verbuchen. 

Dieser Dreifachspieltag begann mit einem hart erkämpften Unentschieden im Heimspiel gegen Kanada, danach folgten jedoch sechs Punkte in zwei sehr wichtigen Partien gegen Honduras und El Salvador. In beiden blieben die Mexikaner ohne Gegentor. 

Damit führt Mexiko die Tabelle der Concacaf weiter an und hat seit Oktober 2017 kein WM-Qualifikationsspiel mehr verloren. 

USA und Kanada halten Schritt 

Die USA sind weiterhin dicht hinter Mexiko und warten auf einen Ausrutscher von El Tri, um selbst die Tabellenführung zu übernehmen. Die Stars and Stripes nutzten gegen Jamaika und Costa Rica ihren Heimvorteil und fuhren sechs Punkte ein. Beim Auswärtsspiel in Panama konnten sie ihre Positivserie von acht Spielen ohne Niederlage jedoch nicht fortsetzen und mussten sich mit 0:1 gegen die Canaleros geschlagen geben. 

Kanada präsentiert sich derweil weiter auf hohem Niveau. Das junge Team brachte die Mexikaner im Aztekenstadion schwer in Bedrängnis und sicherte sich einen wertvollen Punkt. In Jamaika kam es ebenfalls zu einer Punkteteilung und im Heimspiel gegen Panama gelang den Kanadiern dann ein deutlicher Sieg. Dank dieser Ergebnisse schließt die Nation des Ahornblatts dieses Qualifikationsfenster auf dem dritten Platz ab.

Beide Teams werden im November vor eigenem Publikum gegen Mexiko antreten. Daher waren die guten Ergebnisse besonders wichtig, um sich eventuell die Tabellenführung sichern zu können, falls es gelingt, den Heimvorteil zu nutzen.

TORONTO, ON - OCTOBER 13:  Alphonso Davies #19 of Canada bangs a supporters drum following the final whistle of a 2022 World Cup Qualifying match against Panama at BMO Field on October 13, 2021 in Toronto, Ontario, Canada.  (Photo by Vaughn Ridley/Getty Images)

Jamaika mit Höhenflug zulasten von Honduras

Bis jetzt war es Jamaika noch nicht gelungen, drei Punkte einzufahren. Nach einer Niederlage in den USA und einem Remis im Heimspiel gegen Kanada rangierte das Team am Tabellenende und befand sich auf der Jagd nach den WM-Tickets in einer kniffligen Situation. 

Gegen Honduras gelang es den Jamaikanern nun jedoch, aus ihrem schnellen Spiel Profit zu schlagen und einen ersten Sieg einzufahren. Damit gibt das Team die "rote Laterne" ab und rückt näher an die führenden Teams heran. 

Honduras ist hingegen noch immer sieglos und bildet jetzt das Schlusslicht der Tabelle. Am aktuellen Dreifachspieltag holte das Team nur einen einzigen Punkt, und zwar beim torlosen Remis gegen Costa Rica. Auswärts in Mexiko mussten die Honduraner sich mit 0:3 geschlagen geben und erzielten somit in den drei Spielen keinen einzigen Treffer.

Kemar Roofel L of Jamaica scores during the CONCACAF qualifiers soccer match to 2022 Qatar World Cup between Honduras and Jamaica at Olimpico stadium in San Pedro Sula, Honduras, 13 October 2021. Honduras vs. Jamaica ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xGustavoxAmadorx AMDEP1173 20211014-00a58343dd9d95ce918380d5d72f656c6f295c50

Panama, Costa Rica und El Salvador mit gemischten Gefühlen

Obwohl sich die Punktzahl nicht wesentlich erhöht hat, hat Panama weiterhin gut gespielt und liegt auf dem vierten Platz. In ihrem ersten Spiel verloren sie zu Hause knapp gegen El Salvador, während sie in ihrem zweiten Spiel einen wertvollen Sieg gegen die Vereinigten Staaten, eine der führenden Mannschaften des Wettbewerbs, erringen konnten. In dem 3. Spiel lagen sie zunächst gegen Kanada in Führung und spielten gut, doch am Ende saß Kanada am längeren Hebel und drehte die Partie gekonnt.

Costa Rica schloss mit vier von neun möglichen Punkten ab. Sie erreichten ein wertvolles Unentschieden im Heimspiel gegen Honduras und holten gegen El Salvador ihren ersten Sieg in diesem Wettbewerb. In ihrem letzten Spiel waren sie nahe dran, das Turnier mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen, als sie die Vereinigten Staaten auswärts von der ersten Minute an dominierten, aber die Stars and Stripes waren geduldig genug, um das Spiel noch zu drehen. 

El Salvador konnte seinen Heimvorteil gegen Panama nutzen, musste aber im Spiel gegen Mexiko alle drei Punkte abgeben. Damit liegen sie mit fünf Punkten auf dem siebten Platz. Aber es besteht noch Hoffnung: sie liegen mit nur drei Punkten hinter dem viertplatzierten Panama. 

Hätten Sie's gewusst?

  • Mexiko hat El Salvadors Positivserie von sechs Heimspielen ohne Niederlage ein Ende gesetzt. Darüber hinaus hatten die Salvadorianer während dieser Serie kein Gegentor kassiert. 

  • Kanada baute seine Positivserie in der WM-Qualifikation auf 13 Spiele ohne Niederlage aus.

  • In den letzten sechs Heimspielen gegen Jamaika im Rahmen der WM-Qualifikation hatte Honduras seinen Kasten immer sauber gehalten. Das letzte Tor der Reggae Boyz in Honduras war im Dezember 1968 gefallen. Am 13. Oktober konnten die Jamaikaner diese Negativserie nun beenden und setzten sich auswärts mit 2:0 gegen Honduras durch. 

  • Héctor Moreno ist zwar Verteidiger, bringt es im Hexenkessel des Estadio Cuscatlán in El Salvador aber trotzdem bereits auf drei Tore im Rahmen der WM-Quali (2012, 2016 und 2021).

Zitate 

"Wir alle sind für Siege und Niederlagen verantwortlich. Daher müssen wir auch unseren Teil der Verantwortung übernehmen. Wir waren nicht gut am Ball, und das ist natürlich die Verantwortung der Spieler."  Celso Borges (Mittelfeldspieler, Costa Rica)