Kanadische Premier League trotzt COVID-19

1. Nov. 2020
  • Forge FC gewann im September den Titel in der kanadischen Premier League 2020

  • Die Liga ist ein Schlüsselprojekt des FIFA-Entwicklungsprogramms Forward in Kanada

  • FIFA.com fasst die erfolgreiche Saison mitten in der Pandemie zusammen

Die COVID-19-Pandemie hat die Profi- und Amateurligen auf der ganzen Welt schwer getroffen, wobei die meisten Wettbewerbe umgestaltet oder verschoben, wenn nicht sogar ganz gestrichen wurden. Die kanadische Premier League, die erst 2019 ins Leben gerufen wurde und somit in ihre zweite Saison ging, war da keine Ausnahme. Angesichts all der Schwierigkeiten, die sich aus der Pandemie ergaben, zeigte der brandneue Profi-Wettbewerb eine enorme Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit. In Zusammenarbeit mit dem kanadischen Fussballverband (CSA) und den zuständigen Gesundheitsbehörden wurde ein spannender Wettbewerb in einem sicheren Umfeld organisiert.

Im Rahmen der Strategieplanung 2019 bis 2021 des kanadischen Fussballverbands mit dem Titel Canada Soccer Nationwurde die Liga als eines der Schlüsselprojekte benannt, die in Kanada durch das FIFA-Entwicklungsprogramm Forward gefördert werden. FIFA und CSA arbeiten bereits seit 2017 zusammen, um diese neue Liga zu unterstützen, deren Ziel es ist, die Spitze der kanadischen Fussballpyramide auszubauen und die Leistungen der Nationalmannschaften auf der internationalen Bühne zu steigern.

Als Mitausrichter der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™ mit Mexiko und den USA will Kanada die Gelegenheit nutzen, seine heimische Profiliga zu fördern und Fussball fester in Kanadas Sportlandschaft zu verwurzeln. Doch noch sind es einige Jahre bis zur WM und gerade läuft erst die Startphase. Es könnte durchaus zu finanziellen Engpässen kommen, die eine weitere Entwicklung erschweren. In dieser Situation bietet das FIFA-Entwicklungsprogramm Forward die notwendige Unterstützung zur Konsolidierung der Liga. 2020 wurde diese Unterstützung ganz besonders dringend benötigt, um mit den zusätzlichen Belastungen aufgrund der Pandemie fertig zu werden.

Die kanadische Premier League eröffnet kanadischen Spielern einen neuen Entwicklungsweg und ist daher ein Schlüsselfaktor für die fussballerische Entwicklung im Land. Schon nach der ersten Saison 2019 wurden 51 neue kanadische Profispieler gezählt. Angesichts der vielversprechenden Zukunft und trotz der Herausforderungen durch COVID-19 war die kanadische Premier League nicht bereit, das Jahr 2020 ohne eine ausgespielte Saison verstreichen zu lassen. Das Format der Liga wurde angepasst. In einer ersten Runde spielten die Teams jeder gegen jeden. Am Ende dieser sehr unterhaltsamen und umkämpften Runde waren die ersten sieben Teams letztlich nur durch fünf Punkte getrennt.

Die vier besten Klubs (Forge FC, HFX Wanderers, Cavalry FC und Pacific FC) zogen in die nächste Runde ein. Die besten zwei Teams dieser Runde spielten dann das Finale aus, in dem Forge FC den Titel zum zweiten Mal in Folge holte. Die Zahlen 2020 waren ähnlich vielversprechend wie schon 2019. In dieser Saison kamen 173 Spieler aus 24 Ländern in der kanadischen Premier League zum Einsatz. Das Durchschnittsalter betrug 24,9 Jahre. In 3.150 absolvierten Spielminuten wurden 92 Tore erzielt, also im Schnitt ein Tor alle 34,2 Minuten.

Die Saison 2020 wurde in einem abgewandelten Format ausgetragen, um die Spieler zu schützen. Gegenüber der Vorsaison gab es auch ein größeres Teilnehmerfeld. Denn durch die Aufnahme von Atletico Ottawa (im Besitz von Atletico Madrid) nahmen acht Teams an den Spielen teil, die vom 14. August bis 19. September auf der Prince-Edward-Insel ausgetragen wurden.

Sicherheit hatte oberste Priorität, und ein striktes Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll, das in Absprache zwischen der CSA und den Gesundheitsbehörden entwickelt worden war, wurde auf alle Spieler, das technische Personal, das Vereins- und Ligapersonal, die Schiedsrichter, die Spieloffiziellen, das Sendepersonal usw. angewandt. Alle Mannschaften wurden 14 Tage lang isoliert, bevor sie auf die Prince-Edward-Insel reisten, und während des Wettbewerbs wurden mehrere COVID-19-Testrunden durchgeführt. Darüber hinaus sorgte die Provinzregierung für eine medizinische Überwachung, um die Durchsetzung aller Verfahren zu unterstützen. Glücklicherweise konnten die Organisatoren dank dieser Maßnahmen und der Umsetzung strenger Protokolle null Infektionsfälle bei Spielern und Vereinsmitarbeitern melden. Nach diesen Erfolgen steht die kanadische Premier League mit Abschluss der Saison 2020 in ausgezeichneter Verfassung da und hat eine vielversprechende Zukunft.

"Der kanadische Fussballverband gratuliert der kanadischen Premier League zum erfolgreichen Abschluss der Saison 2020, der zweiten Saison der Profiliga" sagte Steven Reed, der Präsident des kanadischen Fussballverbands. "Die acht Teams sorgten für einen tollen Wettbewerb und konnten den fussballerischen Appetit der Fans von Küste zu Küste stillen. Damit einten sie die Fussballnation Kanada, in der wir uns gegenseitig angesichts der Pandemie weiterhin unterstützen."

Liga-Kommissar David Clanachan sagte: "Von Beginn an haben wir partnerschaftlich zusammengearbeitet, mit Canada Soccer und allen Interessengruppen einschließlich der PEI-Offiziellen. Jedes einzelne Gespräch seit April war vom Geist der Zusammenarbeit geprägt und drehte sich um die Frage, wie wir es schaffen können. Somit haben wir eine perfekte Balance gefunden zwischen dem Erfolg für die Liga und dem Schutz der Gesundheit dank umfangreicher Sicherheitsprotokolle für alle Beteiligten. Ohne die Unterstützung, die harte Arbeit und das Engagement von so vielen, einschließlich unserer Vereine, Trainer und Spieler, wären wir nicht dort, wo wir heute sind – wir feiern eine unglaublich erfolgreiche Saison der kanadischen Premier League 2020 – das ist eine weitere Premiere in unseren Geschichtsbüchern."

Unter ständiger Beobachtung der Entwicklung der COVID-19-Pandemie und unter Abwägung aller möglichen Szenarien hat die Liga bereits mit der Vorbereitung auf die Saison 2021 begonnen. Ausgehend von den Erfahrungen der Jahre 2019 und 2020 besteht kein Zweifel, dass die kanadische Premier League erneut einen spannenden Wettbewerb bieten wird, der Kanadier und Fussballfans in aller Welt begeistern wird.