Zwischenbericht zur Wahl der Spielorte für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

6. Juli 2021

Der kanadische Fussballverband hat die FIFA über den Rückzug von Montreal aus dem Auswahlverfahren für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™ informiert. Die FIFA dankt der Stadt und allen Beteiligten für deren Teilnahme und Engagement. In einem äußerst kompetitiven Auswahlverfahren mit vielen sehr starken und vielfältigen Kandidaten arbeitet die FIFA weiterhin eng mit den drei ausrichtenden Verbänden Kanadas, Mexikos und der USA zusammen. Nach den virtuellen Sitzungen zu Beginn des Jahres und unter Berücksichtigung der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden zur COVID-19-Pandemie freut sich die FIFA auf die nächsten Schritte im Auswahlverfahren für die Spielorte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™. Geplant sind Besichtigungen vor Ort zwischen September und November 2021, mit dem Ziel, die Wahl im 1./2. Quartal 2022 abzuschließen. Getreu dem strategischen FIFA-Ziel eines wirklich globalen Fussballs wird die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ im Jahr 2026 erstmals mit 48 Teams ausgetragen. Weitere Informationen zum Auswahlverfahren werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.