WM-Managerspiel – Mbappé und Schmeichel im Fokus

1. Juli 2018
  • Kylian Mbappé und Lionel Messi fahren in Kasan Punkte ein

  • Kasper Schmeichel setzt sich an die Spitze des Gesamtklassements der Spieler

  • Coutinho, De Bruyne, Hernández und Neymar unter den Kapitänsoptionen für Montag

Kylian Mbappé holte einen Elfmeter heraus, erzielte zwei Treffer und konnte beim McDonald's FIFA WM™-Managerspiel mit zwölf Punkten die höchste Ausbeute in Runde 4 verbuchen. Edinson Cavanis Doppelpack gegen Portugal brachte seinen Trainern beim WM-Managerspiel zehn Punkte ein, Pepe immerhin sieben.

Kasper Schmeichel muss ebenfalls die Heimreise antreten, setzte sich zuvor jedoch an die Spitze des Gesamtklassements der punktbesten Spieler. Der Elfmeter, den er in der Verlängerung gegen Kroatien parierte, brachte ihm neun Punkte ein. Damit hat er nun insgesamt 27 Zähler auf dem Konto, einen mehr als Harry Kane. Luka Modrić, der Spieler, der diesen Strafstoß nicht verwandeln konnte, erhielt derweil null Punkte.

Kapitän wechseln

Wer Mbappé oder Cavani als Mannschaftskapitän gewählt hat, möchte jetzt wahrscheinlich keinen Wechsel riskieren. Wenn Euer Kapitän aber Eure Erwartungen nicht erfüllt hat, solltet ihr vor dem Fristablauf an Tag 16 (16:00 Uhr MEZ am Montag) einen neuen wählen.

An Tag 16 werden wir Teams mit Stars wie Philippe Coutinho, Kevin De Bruyne, Javier Hernández, Keisuke Honda, Romelu Lukaku und Neymar in Aktion sehen. Wer einen von ihnen gewählt hat und mit dessen Ausbeute nicht zufrieden ist, kann seinen Kapitän vor Fristablauf von Tag 17 (16:00 Uhr MEZ am Dienstag) erneut wechseln.

Spielerwechsel vornehmen

Falls ein Spieler aus Eurem Startaufgebot keine gute Leistung gebracht hat, könnt Ihr an seiner Stelle einen Spieler von der Ersatzbank zum Einsatz bringen, der noch nicht gespielt hat. Wenn Ihr beispielsweise Kevin De Bruyne für Luka Modrić einwechseln wollt, habt Ihr dazu bis zum Anstoß des ersten Spiels des Tages Zeit (16:00 MEZ am Montag).

Die nächsten Spiele

Montag Brasilien – Mexiko Belgien – Japan

Dienstag Schweden – Schweiz Kolumbien – England