Gruppensieg für Kolumbien - Senegal ist ausgeschieden

28. Juni 2018
  • Kolumbien nach Kopfballtor von Mina Tabellenführer und für das Achtelfinale qualifiziert

  • Senegal aufgrund der Fairplay-Regel ausgeschieden, Japan trotz 0:1-Niederlage weiter

  • LIVE-BLOG | Pressekonferenz nach dem Spiel

Yerry Mina erzielte seinen zweiten Treffer bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ und sorgte damit in der Samara-Arena für den 1:0-Sieg Kolumbiens gegen Senegal. Damit schließen die Kolumbianer die Gruppenphase als Tabellenführer der Gruppe H ab.

Im zweiten Gruppenspiel setzte sich Polen knapp mit 1:0 gegen Japan durch. Damit hatten sowohl Senegal als auch Japan vier Punkte auf dem Konto. Am Ende waren die Japaner das erste Team in der Geschichte der WM, das aufgrund der Fairplay-Regel in die K.-o.-Runde einzog.

Die Partie gestaltete sich über die gesamte Spielzeit hinweg sehr ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Der entscheidende Moment kam nach einem Eckball im zweiten Durchgang, als Yerry Mina, der hoch aufgeschossene Innenverteidiger der "Cafeteros", höher sprang als seine Bewacher und per Kopf den Siegtreffer erzielte.

Russland 2018: Senegal - Kolumbien

asyby15rr7v4evithipg.jpg

asyby15rr7v4evithipg.jpg

c6hagrmlpdhjhg5stckl.jpg

c6hagrmlpdhjhg5stckl.jpg

Analyse der Teamreporter

Cynthia Nzetia, Senegal [Folgen: Twitter] Bei Spitzenmannschaften kommt es darauf an, dass sie in den entscheidenden Momenten zur Stelle sind. Senegal hat zweifellos hervorragende Einzelspieler, entwickelte im Angriff heute Abend jedoch einfach nicht genug Durchschlagskraft und konnte die Chancen nicht nutzen. Die Auswahl von 2018 kann nicht an den Erfolg des senegalesischen Teams von 2002 anknüpfen, das sich seinerzeit für die K.-o.-Runde qualifizierte.

Alejandra Rueda, Kolumbien [Folgen: Twitter] Die "Cafeteros" sahen sich mit einem kompakten Gegner konfrontiert, der ihnen keinen Raum gab, um das gewohnte Spiel aufzuziehen. Wieder gelang es nur über eine Standardsituation, die dicht gestaffelte Abwehr Senegals zu durchbrechen. Auch David Ospina spielte eine wichtige Rolle. Er hielt seinen Kasten sauber und sicherte damit den Sieg. Kolumbien zieht zum dritten Mal ins WM-Achtelfinale ein.

Budweiser Man of the Match

Er war zur Stelle, als es darauf ankam. Yerry Mina wurde für seinen per Kopf erzielten Siegtreffer, der Kolumbien zum Achtelfinaleinzug verhalf, als bester Spieler der Partie ausgezeichnet. Es war sein zweites Tor bei dieser Weltmeisterschaft, und er avancierte damit nach John Stones und Andreas Granqvist zum dritten Verteidiger, der in diesem Turnier zwei Treffer erzielte.

Statistik

0 – Zum ersten Mal seit Einführung des Achtelfinales im Jahr 1986 wird kein einziges Team aus Afrika in diesem Stadium des Turniers vertreten sein.

Wie geht es weiter?

Belgien – Japan, 2. Juli, Rostow am Don Kolumbien – England, 3. Juli, Moskau

Die WM 2018 verfolgen

FIFA WM auf Twitter | Auf Facebook | Auf Instagram