Japan begrüßt die Trophy Tour 

  • ​FIFA World Cup Trophy Tour von Coca-Cola kommt nach Japan

  • Letzte Etappe der globalen Tour

  • Ab 1. Mai geht es auf Richtung Gastgeberland Russland

Die weltumspannende Reise der FIFA World Cup™ Trophy Tour von Coca-Cola nähert sich ihrem Ende. Das Flugzeug, in dem die begehrteste Trophäe der Sportwelt rund um den Globus geflogen wurde, brachte am Morgen des 27. April seinen vorletzten Flug von der VR China nach Tokio hinter sich. Japan ist das letzte Land, das während der globalen Etappe besucht wird.

Zur Begrüßung des Flugzeugs standen zahlreiche VIPs bereit, darunter FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura, FIFA-Legende und Weltmeister von 2002 Gilberto Silva, die FIFA-Botschafterin der Trophy Tour Victoria Lopyreva und der Präsident des japanischen Fussballverbands Kozo Tashima.

Zu den weiteren geladenen Gästen gehörten Jorge Garduno, der Präsident von Coca-Cola Japan, sowie Mikhail Yurievich Galuzin, Russlands Botschafter in Japan. Nach der Begrüßungszeremonie stattete die Gruppe dem japanischen Premierminister Shinzo Abe einen Besuch in seiner offiziellen Residenz ab.

Auf der Veranstaltung sagte Samoura: "Für die FIFA steht diese Trophäe für noch mehr als nur den größten Traum eines jeden Fussballers. Dieser Pokal ist die Verkörperung all dessen, wofür wir stehen. Er steht für die Leidenschaft von Millionen Fussballfans rund um die Welt – unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Hintergrund."

"Ich freue mich sehr, dass Japan als letztes Ziel in Übersee ausgewählt wurde, bevor die Trophäe nach Russland zurückkehrt", so Premierminister Shinzo Abe. "Ich habe den Pokal bereits vor einigen Jahren hautnah gesehen, und ich hoffe, dass die WM im Sommer ein großer Erfolg wird. Seit wir die WM gemeinsam mit der Republik Korea ausgerichtet haben, hoffe ich darauf, dass eines Tages auch japanische Spieler diese Trophäe gen Himmel strecken dürfen."

Gilberto Silva erinnerte an Brasiliens Titelgewinn in Japan bei der WM 2002, schwärmte von seinen schönen Erinnerungen an das Land und natürlich an den Pokal.

Die Trophy Tour macht in Japan Station in drei Städten, wo die Fans jeweils die Möglichkeit haben, der Trophäe einmal ganz nah zu sein.

  • 28. April: Tokio​

  • 29. April: Osaka

  • 30. April: Shizuoka

Shizuoka ist der glückliche Gewinner eines landesweiten Wettbewerbs, die Trohpy Tour in die Stadt zu holen. Entsprechend groß dürfte die Begeisterung sein, wenn der FIFA WM-Pokal am letzten Tag der globalen Etappe dort Station macht.

Am 1. Mai absolviert das Flugzeug der Trophy Tour seinen letzten Flug nach Vladivostok. Im Anschluss ist die Trophäe weitere sechs Wochen innerhalb Russlands unterwegs und macht dabei in neun Städten Station. Rechtzeitig zum Eröffnungsspiel der FIFA Fussball-WM™ kehrt der Pokal dann nach Moskau zurück.

  • FIFA World Cup Trophy Tour von Coca-Cola macht Station in Japan.

  • Es ist der letzte Stopp der globalen Etappe.

  • Am 1. Mai kehrt der Pokal ins Gastgeberland Russland zurück.