Countdown: Nur noch 90 Tage

Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ wirft immer größere Schatten voraus - noch 90 Tage!

In weniger als drei Monaten, genauer gesagt am 14. Juni, wird im Moskauer Luschniki-Stadion das 21. weltweite Gipfeltreffen mit dem Spiel zwischen dem Gastgeber und Saudiarabien angepfiffen.

Zeit genug, den Countdown einzuläuten. Bis zum Beginn der WM nehmen wir täglich eine Zahl aus der Geschichte des Turniers genauer unter die Lupe.

90 – Wie Italien 1990, also jene FIFA Fussball-Weltmeisterschaft, während der Walter Zenga den historischen Rekord für die längste Zeit ohne Gegentor aufgestellt hat. Der Schlussmann der Squadra Azzurra hielt seinen Kasten insgesamt 517 Minuten lang sauber. Die Azzurri überstanden dabei zunächst die Gruppenphase ohne Gegentor, indem sie nacheinander Österreich (1:0), die USA (1:0) und die Tschechoslowakei (2:0) besiegten.

Auch im Achtelfinale gegen Uruguay (2:0) sowie im Viertelfinale gegen die Republik Irland (1:0) musste Zenga nicht hinter sich greifen. Erst in der 67. Minute des Halbfinals gegen Argentinien traf Claudio Caniggia ins italienische Netz und glich damit die durch Salvatore Schillaci erzielte Führung der Gastgeber aus. Es kam schließlich zum Elfmeterschießen. Zenga musste vier Bälle passieren lassen (3:4), und sein Traum vom WM-Titel im eigenen Land war ausgeträumt.

Doch sein Name bleibt mit der Historie der Weltmeisterschaft verknüpft, denn sein Rekord hat noch immer Bestand. Der Spanier Iker Casillas kam ihm 2014 in Brasilien bedrohlich nahe, doch das erste Tor von Robin van Persie bei der hohen Auftaktniederlage gegen die Niederlande (1:5) rettete Zengas Rekord um dann doch satte 40 Minuten.