Cubillas – Der Pelé aus Peru

Peru ist 2018 in Russland nach 36 Jahren zum ersten Mal wieder bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ vertreten. Die Blanquirroja war zuletzt 1982 in Spanien auf der Weltbühne anzutreffen, damals noch mit dem großen Teófilo Cubillas in ihren Reihen.

Das Kronjuwel aus Perus "Goldener Generation" war auch unter dem Spitznamen El Nene (das Kind) bekannt. Nach seinem Starauftritt bei der WM 1970 in Mexiko, wo er als bester junger Spieler ausgezeichnet wurde, hatte Pelé selbst ihn zu seinem Nachfolger erklärt. Der legendäre Peruaner denkt an seine Auftritte bei drei von insgesamt vier Weltmeisterschaften zurück, an denen Peru bis dato teilgenommen hat. Er hatte dort die beeindruckende Ausbeute von zehn Toren in nur 13 Spielen zu verzeichnen. Cubillas erklärt außerdem, warum Pelé immer sein größtes Fussballidol bleiben wird.

Das Filmmaterial stammt aus dem FIFA-Videoarchiv der bedeutendsten Kapitel aus der Geschichte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™.