Vier Teams, zwei Duelle - ein Ziel

15. Juni 2015

Das Turnier geht in seine letzte und entscheidende Phase und die Zahl der noch verbliebenen Teams bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Neuseeland 2015 wird immer kleiner. Brasilien, Senegal, Serbien und Mali haben sich im Viertelfinale, in dem drei Partien erst im Elfmeterschießen entschieden wurden, durchgesetzt und peilen jetzt in der Vorschlussrunde am 17. Juni den Einzug ins Finale an.

Brasilien steht nach 412 Minuten ohne Gegentor und zwei Siegen im Elfmeterschießen im Halbfinale. Senegal will seinen Traum als Turnierneuling möglichst weiter träumen. Dabei dürfte den Westafrikanern entgegenkommen, dass sie bislang alle Partien innerhalb der regulären Spielzeit gewinnen konnten und daher die wenigsten Spielminuten in den Beinen haben.

Die Serben konnten ihr Weiterkommen erst kurz vor Ablauf der Verlängerung perfekt machen, nachdem es nach 90 Achtelfinalminuten gegen Ungarn 1:1 gestanden hatte. Und Mali bewies beim Sieg im Elfmeterkrimi gegen Deutschland, das als amtierender Europameister und damit als einer der Titelfavoriten nach Neuseeland gereist war, eine beeindruckende mentale Stärke.

Auckland und Christchurch sind bereit und werden Schauplatz zweier hoch unterhaltsamer Halbfinalduelle. Wenige Stunden vor dem Anpfiff präsentiert FIFA.com die Vorschau auf die beiden Partien.

Die Spiele*Brasilien – Senegal, Christchurch, 17. Juni, 16:00 Uhr (Ortszeit)

*Der fünfmalige U-20-Weltmeister Brasilien trifft auf Senegal, das zum ersten Mal überhaupt bei diesem Turnier dabei ist. Es ist ein Duell zwischen einem erfahrenen und renommierten Goliath gegen einen David, der dieses Spiel mit einer Riesenportion Selbstvertrauen und Erfolgshunger angeht. Die Begegnung zwischen den Vertretern aus Südamerika und Afrika verspricht Spannung pur. Die für ihre Balltechnik und ihr spektakuläres Spiel bekannten Brasilianer werden erneut all ihre Trümpfe ausspielen. Dies gilt vor allem für ihre Offensive, die mit bisher 110 Torschüssen die aktivste Angriffsreihe dieses Turniers stellt.

Allerdings wird diese es in der gegnerischen Hälfte mit einer soliden Abwehr um den charismatischen Keeper Ibrahima Sy zu tun bekommen. Denn der hat in Neuseeland 2015 bereits drei Elfmeter gehalten. Demnach dürften die Brasilianer, die bisher zwei Mal erst im Elfmeterschießen die Oberhand behielten, gewarnt sein. Es ist bereits 25 Jahre her, dass ein Debütant das Halbfinale einer FIFA U-20-WM erreichte. 1993 stieß Ghana in Australien sogar bis ins Finale vor. Werden die Schützlinge von Trainer Joseph Koto diesen Erfolg wiederholen können? Oder wird sich am Ende die Erfahrung der Südamerikaner durchsetzen?

*Serbien – Mali, Auckland, 17. **Juni, 19:30 Uhr (Ortszeit)

*Es genügt, lediglich 13 Tage zurückzublicken, um auf die bislang einzige Begegnung zwischen beiden Teams zu stoßen. Es war am zweiten Spieltag der Gruppenphase, als Mali nach seinem Auftaktsieg über Mexiko gegen Serbien, das seine Auftaktpartie gegen Uruguay verloren hatte, schon die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Runde vor Augen hatte. Am Ende fuhren die Serben einen verdienten und souveränen Sieg ein. Dabei zeigten die Südosteuropäer, dass sie durchaus in der Lage sind, es bei diesem Turnier noch weit zu bringen.

Nun treffen beide Teams, bei denen die Beine nach ein paar Tagen der Regenerierung wieder etwas lockerer sein dürften und über die zuletzt viel geschrieben wurde, im Halbfinale erneut aufeinander. Mittelfeldakteur und Linksfuß Andrija Zivkovic wird bei den kompakt agierenden und äußerst kampfstarken Serben sicher wieder den Ton angeben. Die größte Gefahr aus Sicht der Europäer geht indes von Adama Traoré aus, dem wegen seines pfeilschnellen Antritts, seines Durchsetzungsvermögens, seiner Sicherheit im Abschluss und seines nahezu blinden Zusammenspiels mit Dieudonné Gbkalé wohl stärksten Trumpf der Malier. Wer wird am Ende des zweiten Kapitels dieser Geschichte von Neuseeland 2015 der Glücklichere sein?

Der Spieler im FokusMit 17 gehaltenen Torschüssen und lediglich zwei Gegentoren ist Serbiens Torhüter Predrag Rajkovic bei diesem Turnier der bislang beste Akteur zwischen den Pfosten. Er ist fangsicher bei hohen Bällen und besitzt ein ausgezeichnetes Reaktionsvermögen. Zudem kann er auch mit seiner Fußabwehr punkten. Im Viertelfinalspiel gegen die USA erwies sich der nicht umsonst mit der Kapitänsbinde betraute Keeper sowohl in der Verlängerung wie auch im Elfmeterschießen, bei dem er zwei Schüsse parierte, als zentrale Stütze seiner Mannschaft. Wenn Adama Traoré und Dieudonné Gbkalé also weiterhin als erfolgreiche Torschützen gefeiert werden wollen, werden sie sich diesmal besonders anstrengen müssen. Schließlich bekommen sie es mit einem besonders cleveren und reaktionsschnellen Mann im gegnerischen Tor zu tun.

Die Statistik3 - So oft schafften bislang zwei afrikanische Teams gleichzeitig den Einzug ins Halbfinale des Turniers. Nachdem dies Ghana und Ägypten erstmals bei der Auflage von 2001 gelungen war, zogen 2005 Nigeria und Marokko in die Vorschlussrunde der FIFA U-20-Weltmeisterschaft ein.

Das Zitat"Ich kann Ihnen versichern, dass in Dakar jetzt niemand schläft! Am Anfang haben alle erwartet, dass wir in jedem Spiel mit 0:5, 0:6, 0:7 unter die Räder kommen würden. Doch das Team hat sich durch alle Runden gekämpft und jetzt schauen sich mit Sicherheit alle die Spiele an."

Joseph Koto, (Trainer, Senegal) Der Spielplan

Halbfinale, 17. Juni 2015 (Alle Zeitangaben in Ortszeit)

Brasilien – Senegal (Christchurch, Christchurch Stadium, 16:00 Uhr)

Serbien – Mali (Auckland, North Harbour Stadium, 19:30 Uhr)