FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013™
21. Juni - 13. Juli

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013™

Ghana

Ghana

Dritter Platz

14

Gelbe Karten

0

Rote Karten

Spieler

Eric ANTWI
Eric
ANTWI
1
Torhüter
Ghana
Jeremiah ARKORFUL
Jeremiah
ARKORFUL
2
Verteidiger
Ghana
Ebenezer OFORI
Ebenezer
OFORI
3
Mittelfeld
Ghana
Joseph ATTAMAH
Joseph
ATTAMAH
4
Verteidiger
Ghana
Abdul Rahman BABA
Abdul
Rahman BABA
5
Verteidiger
Ghana
Alfred DUNCAN
Alfred
DUNCAN
6
Mittelfeld
Ghana
Frank ACHEAMPONG
Frank
ACHEAMPONG
7
Stürmer
Ghana
Seidu SALIFU
Seidu
SALIFU
8
Mittelfeld
Ghana
Francis NARH
Francis
NARH
9
Stürmer
Ghana
Clifford ABOAGYE
Clifford
ABOAGYE
10
Mittelfeld
Ghana
Baba MENSAH
Baba
MENSAH
11
Verteidiger
Ghana
Michael SAI
Michael
SAI
12
Torhüter
Ghana
Richmond NKETIAH
Richmond
NKETIAH
13
Verteidiger
Ghana
Lawrence LARTEY
Lawrence
LARTEY
14
Verteidiger
Ghana
Kennedy ASHIA
Kennedy
ASHIA
15
Stürmer
Ghana
Richard OFORI
Richard
OFORI
16
Torhüter
Ghana
Ebenezer ASSIFUAH
Ebenezer
ASSIFUAH
17
Stürmer
Ghana
Michael ANABA
Michael
ANABA
18
Mittelfeld
Ghana
Moses ODJER
Moses
ODJER
19
Mittelfeld
Ghana
Richmond Boakye
Richmond
Boakye
20
Stürmer
Ghana
Princebell ADDICO
Princebell
ADDICO
21
Verteidiger
Ghana

Top-Torjäger

Nachrichten

Nachrichten

Tournaments

13. Juli 2013

1.46 mb
Tournaments

FIFA U-20 World Cup Turkey 2013

Platz drei für die "Black Satellites"

Ghana hat sich den dritten Platz bei der FIFA U-20-WM 2013 gesichert. Im "kleinen Finale" bezwangen die Westafrikaner an diesem Sonntag in der Ali-Sami-Yen-Arena von Istanbul Überraschungsteam Irak deutlich mit 3:0. Joseph Attamah, Ebener Assifuah und Frank Acheampong sorgten für die Treffer, die dem Titelträger von 2009 Bronze einbrachten. Die Iraker waren es, die das Spiel zunächst klar beherrschten. Über seine starke linke Seite gelang es dem Team von Coach Hakeem Shakir immer wieder, Torgefahr zu kreieren. Ammar Abdulhussein und Jawad Kadhim hätten früh zur Führung einschießen können. Auf der Gegenseite dauerte es bis zur 31. Minute, ehe die Black Satellites erstmals den Torschrei auf den Lippen hatten, Assifuah traf nach feinem Pass von Clifford Aboagye jedoch nur das Außennetz. Dennoch sollte diese Szene den Westafrikanern Aufwind geben. Nur wenige Momente später hieß es dann nämlich 1:0 für Ghana, als Joseph Attamah (35.) infolge eines Eckballs von Moses Odjer höher als die gesamte irakische Abwehr sprang, um einzuköpfen. Und unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff konnte man sogar erhöhen, als Torjäger Assifuah kurz vor der Strafraumgrenze den Ball annahm, in unwiderstehlicher Manier an seinem Gegenspieler vorbeizog und per trockenem Flachschuss ins lange Eck seinen sechsten Turniertreffer erzielte. Mit neuem Schwung kamen vor allem die Iraker nach der Halbzeit aus der Kabine. Nach 48 Minuten prüfte Ali Faez mit einem kraftvollen 20-Meter-Freistoß den ghanaischen Torhüter Richard Ofori. Die Afrikaner begannen nun, tiefer zu stehen und das Team aus Nahost anrennen zu lassen, um mehr Räume für Konter zu haben. Den Shakir-Schützlingen fehlte es jedoch in dieser Spielphase an der nötigen Kreativität, so dass lediglich einige harmlose Fernschüsse zum Anschlusstreffer hätten führen können. Acheampong sorgte schließlich für die Vorentscheidung. 78 Minuten waren gespielt, als der Offensivmann vom RSC Anderlecht halblinks von Aboagye in Szene gesetzt wurde, alleine vor Iraks Keeper Mohammed Hameed auftauchte und aus leicht spitzem Winkel zum 3:0-Endstand traf.

Tournaments

13. Juli 2013

1.25 mb
Tournaments
Tournaments

13. Juli 2013

0.67 mb
Tournaments
Mehr