Kampf um Platz zwei und die besten dritten Plätze

  • Die Gruppen A und B der U-17-WM gehen in den letzten Spieltag

  • Gruppe A: Neuseeland und Kanada brauchen Siege

  • Gruppe B: Ecuador nimmt Platz zwei ins Visier

TAGESVORSCHAU - Die erste Runde der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019 geht am Freitag in die entscheidende Phase. Der letzte Spieltag der Gruppen A und B steht an, aus denen sich bereits drei Teams qualifiziert haben. Die restlichen fünf dürfen jedoch alle noch auf einen Sprung unter die letzten 16 hoffen.

Brasilien und Angola, eine der Überraschungsmannschaften des Turniers, spielen im Estádio Olímpico in Goiânia um die Tabellenführung in Gruppe A. Dabei tritt der Gastgeber zum ersten Mal außerhalb Brasílias an. Bei einem Unentschieden hätte die Seleção aufgrund der besseren Tordifferenz die Nase vorn.

Neuseeland und Kanada sind bisher noch punktlos. Im Falle eines Unentschiedens ist ihr Ausscheiden aus dem Turnier praktisch besiegelt. Beide brauchen also einen Sieg, um sich weiter Hoffnungen darauf machen zu können, als einer der besten Drittplatzierten ins Achtelfinale einzuziehen.

In Gruppe B ist das bereits qualifizierte Nigeria das Zünglein an der Waage für Australien, das unbedingt die drei Punkte braucht. Allerdings gehen die Australier nach der erfolgreichen Aufholjagd gegen Ungarn, gegen das sie nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 erreichten, gestärkt in die Partie. Die Ungarn, die ebenfalls erst einen Punkt auf dem Konto haben und daher dringend weitere brauchen, werden die Reaktionsfähigkeit Ecuadors auf die Probe stellen, das gegen Nigeria den zweiten Sieg und damit den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde in den letzten Spielminuten noch aus der Hand gab.

r72qogl8pdyb1ud9rvtl.jpg

📅 Spiele

1. November

Gruppe A [[flag-ang-xs]] Angola – Brasilien [[flag-bra-xs]] (Goiânia/Olímpico, 20:00 Uhr Ortszeit) [[flag-can-xs]] Kanada – Neuseeland [[flag-nzl-xs]] (Brasília (Gama), 20:00 Uhr Ortszeit)

Gruppe B [[flag-aus-xs]] Australien – Nigeria [[flag-nga-xs]] (Brasília (Gama), 17:00 Uhr Ortszeit) [[flag-hun-xs]] Ungarn – Ecuador [[flag-ecu-xs]] (Goiânia/Olímpico, 17:00 Uhr Ortszeit)

📌 Gut zu wissen

"Ein Ausrutscher ist nicht gleich ein Scheitern. Diese Jungs haben bewiesen, dass sie auch in den schwierigsten Situationen wieder aufstehen können. Wir glauben, dass wir gegen Ungarn ein gutes Spiel machen können. Ich habe vollstes Vertrauen." Jorge Célico (Trainer der A-Nationalmannschaft Ecuadors)

  • Die vier Partien, die am Freitag ausgetragen werden, sind in diesem Turnier etwas ganz Neues. Diese Duelle gab es noch nie bei einer U-17-WM.

lalpisv29emhb5rmbdwr.jpg

🔎 Spieler im Fokus

Tristan Hammond (Stürmer, Australien) Der Außenstürmer der Joeys gehört der Talentschmiede von Sporting Lissabon an, die weltweit dafür bekannt ist, Ausnahmetalente auf dieser Position zu fördern. Er war in beiden Partien Stammspieler und hat bisher eine beständige Leistung abgeliefert.

Zini (Mittelfeldspieler, Angola) Der Spieler mit der Rückennummer 20 im angolanischen Team begeistert mit seiner Wendigkeit und Gelenkigkeit. Er hat in diesem Turnier bereits zwei Tore erzielt und seinen Gegenspielern ziemlich viel Kopfzerbrechen bereitet. Er kann auf einer zentralen Position oder auf den Flanken eingesetzt werden, vorzugsweise auf der linken. Auch für überraschende Vorstöße in den Strafraum ist er gut, wie er bei seinem Tor gegen Kanada unter Beweis gestellt hat. Brasilien dürfte ein guter Test für ihn sein.

📱Brasilien 2019 verfolgen

Twitter | Facebook | Instagram