Zahlen und Fakten zur FIFA Futsal-WM

Jump to
12. Sept. 2021
  • Am Sonntag beginnt die FIFA Futsal-WM Litauen 2021

  • FIFA.com präsentiert Zahlen und Fakten aus der Geschichte des Turniers

  • Mehrere Stars aus dem Großfeldfussball waren auch bei der FIFA Futsal-WM dabei

50

Russland erzielte in den vier Gruppenspielen bei der Endrunde 2008 nicht weniger als 50 Tore und damit eines mehr als Konkurrent Brasilien. Das 31:2 Russlands gegen die Salomon-Inseln ist bis heute der höchste Sieg und das torreichste Spiel der WM-Geschichte.

48

Falcao hat 48 WM-Tore erzielt und ist damit Rekordhalter. Der legendäre Brasilianer hat zudem die meisten WM-Einsätze absolviert, nämlich 34.

SpielerNationToreSpieleBilanz
FalcaoBrasilien48331.45
Manoel TobiasBrasilien43321.34
EremenkoRussland28181.56
SchumacherBrasilien25251.00
RicardinhoPortugal20141.43
Eder LimaRussland19121.58
PulaRussland18141.29
Saeid Rajabi IR Iran1782.13
IndioBrasilien15160.94
DanielSpanien14150.93

46

46 Jahre und zwei Monate ist Tschechiens Torhüter Libor Gercak alt und damit der älteste Spieler, der je zu einer FIFA Futsal-WM reiste. Er übernimmt den Rekord von dem Japaner Kazu Miura, der bei der WM 2012 in Thailand 45 Jahre alt war. Flügelspieler Raphael Leai von den Salomon-Inseln, der am Donnerstag seinen 18. Geburtstag feierte, ist der jüngste Spieler in Litauen.

32

32 Spieler aus der spanischen Liga sind in Litauen 2021 am Start, deutlich mehr als aus jedem anderen Land. Insgesamt neun Teams haben Spieler im Kader, die in der spanischen Liga aktiv sind. Auf Platz zwei dieser Wertung liegt die portugiesische Liga mit 23 Akteuren. Keine andere Liga ist mit mehr als 16 Spielern vertreten. Aus der italienischen Liga sind 13 Spieler dabei. Kurioserweise hat sich Italien selbst jedoch erstmals seit zwei Jahrzehnten nicht für die Endrunde qualifiziert. Glucosoral (Guatemala), Kairat (Kasachstan), Sporting Lissabon (Portugal) und San Miguelito (Panama) sind jeweils mit dem Rekordwert von neun Spielern in Litauen vertreten.

19

19 Spieler waren bei der FIFA Futsal-WM™ und der FIFA Fussball-WM™ am Start. Dazu gehören Brian Laudrup, der 1989 in den Niederlanden und 1998 in Frankreich für Dänemark zauberte, Lakhdar Belloumi, der im gleichen Jahr wie Laudrup auf den niederländischen Spielfeldern begeisterte und bei Algeriens WM-Debüt 1982 zum sensationellen 2:1-Sieg der Afrikaner gegen die BR Deutschland beitrug, ferner die US-Akteure Jeff Agoos, Bruce Murray, Tab Ramos und Peter Vermes; ebenso wie William Okpara aus Nigeria, der 1992 in Hongkong als Feldspieler und 1998 in Frankreich als Torhüter dabei war, sowie auch Rolando 'El Principito' Fonseca, der erfolgreichste Torjäger Costa Ricas.

19

Manoel Tobias erzielte bei der Turnierauflage Guatemala 2000 sage und schreibe 19 Tore für Brasilien - bis heute der Rekordwert bei einem Turnier. Auf Platz zwei folgen Saeid Rajabi aus der IR Iran und Pula aus Russland, die bei den Turnierauflagen 1992 beziehungsweise 2008 jeweils 16 Mal trafen.

12

12 Spieler, die den Pokal der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft bereits in den Händen hielten, sind bei Litauen 2021 wieder dabei. Guitta und Rodrigo wurden 2012 mit Brasilien Weltmeister. Santiago Basile, Cristian Borruto, Alan Brandi, Leandro Cuzzolino, Guido Mosenson, Maximiliano Rescia, Nicolas Sarmiento, Damian Stazzone, Pablo Taborda und Constantino Vaporaki verhalfen Argentinien bei der Auflage 2016 zum Triumph.

7

Ricardinho und Ferrao haben die letzten sieben von Futsal Planet verliehenen Auszeichnungen als Bester Spieler der Welt gewonnen. Portugals 10er triumphierte von 2014 bis 2018 ohne Unterbrechung und brach damit Falcaos Rekord von vier Titeln. Brasiliens 11er gewann die letzten beiden Auszeichnungen. Torhüter Leo Higuita aus Kasachstan hat fünf der letzten sechs Auszeichnungen als bester Torhüter gewonnen, während Brasiliens Wunderkind Leonardo zwei Mal als bester junger Spieler ausgezeichnet wurde.

6.79

6,79 Tore pro Spiel fielen bei den bisherigen FIFA Futsal-Weltmeisterschaften im Schnitt, also eines alle 5 Minuten und 53 Sekunden. Nicht schlecht, oder?

5

Spanien stieß von 1996 bis 2012 fünf Mal in Folge bis ins Finale vor und gewann zwei Mal den Titel.

3

Drei Nationen wahren auch bei der diesjährigen Auflage den Nimbus, noch nie eine FIFA Futsal-WM verpasst zu haben, nämlich Argentinien, Brasilien und Spanien. Drei weitere Nationen feiern dieses Mal ihr WM-Debüt, nämlich Angola, Litauen und Venezuela. Damit steigt die Gesamtzahl der Länder, die am Turnier teilgenommen haben, auf 50. Erfreulich für das Trio der Neulinge ist, dass sowohl Vietnam als auch Aserbaidschan 2016 ihre ersten Spiele bei diesem Turnier gewonnen und dann auch die K.o.-Phase erreicht haben.

1

Eine einzige Niederlage hat Brasilien in den letzten 54 WM-Spielen kassiert. Die Seleção verlor auf dem Weg zum Titelgewinn bei der ersten Turnierauflage 1898 zwei Spiele (2:3 gegen Ungarn und 3:5 gegen die USA). Danach gab es nur noch eine einzige Niederlage, nämlich im Finale von 2000 mit 3:4 gegen Spanien. 2004 schied Brasilien im Halbfinale im Sechsmeterschießen aus und 2016 im Achtelfinale ebenfalls erst im Sechsmeterschießen.

0

Kein einziges der bisherigen 25 WM-Spiele Ägyptens endete mit einem Unentschieden. Dennoch ist die Tordifferenz der Nordafrikaner recht ausgeglichen: 90 erzielte Tore und 101 Gegentore.