4. Spieltag: Neue Chancen

14. Sept. 2021
  • Zweite Runde in den Gruppen A und B

  • Gastgeber Litauen tritt in Kaunas an, wo zuvor ein lateinamerikanisches Derby stattfindet

  • RFU und Guatemala wollen in Vilnius ihren zweiten Sieg einfahren

Der Spielplan

Mittwoch, 15. September (Alle Zeitangaben in Ortszeit)

Gruppe A Costa Rica – Venezuela, Kaunas, 18.00 Uhr Litauen – Kasachstan, Kaunas, 20.00 Uhr

Gruppe B Ägypten – Guatemala, Vilnius, 18.00 Uhr Usbekistan – RFU, Vilnius, 20.00 Uhr

Die Spiele im Fokus

Am Ende des vierten Spieltags könnten vier Teams bereits zwei Siege auf dem Konto und damit den Einzug ins Achtelfinale vor Augen haben. Gastgeber Litauen verlor sein Auftaktspiel gegen Venezuela nach einem Gegentor in letzter Minute mit 1:2 und könnte am Mittwoch gegen ein offensivstarkes Kasachstan vor einer noch schwierigeren Aufgabe stehen.

Die Kasachen wirkten noch einmal stärker - sie schlugen Costa Rica am Sonntag mit 6:1, nachdem sie denselben Gegner 2016 mit 3:1 besiegt hatten – nicht zuletzt dank Dauren Tursagulov, der ein Tor und drei Vorlagen beisteuerte. Aber die litauischen Spieler haben bereits gezeigt, dass sie durchaus konkurrenzfähig sind. Nach ihrem Debüt in Kaunas wissen sie nun auch, wie es bei einer Weltmeisterschaft zugeht.

Mit der Partie zwischen Costa Rica und Venezuela erwartet die Fans in Kaunas auch ein lateinamerikanisch geprägtes Derby. Die Venezolaner gehen zuversichtlich in die Partie, nachdem sie an einem Tag, den die Vinotinto "niemals vergessen werden" (wie sie auf ihrem Twitter-Account schreiben), mit einem Sieg ins Turnier gestartet sind. Beim Grand Prix de Futsal 2009 in Brasilien konnte Venezuela im Duell mit Costa Rica als 3:2-Sieger hervorgehen.

In Vilnius will das Team der RFU nach dem beeindruckenden 9:0-Kantersieg zum Auftakt nun nachlegen. Kurioserweise schossen die Russen 56 Mal aufs gegnerische Tor, obwohl sie weniger Ballbesitz hatten als die Ägypter. Diesmal treffen sie allerdings auf Usbekistan: das Team von Bakhodir Ahmedov holte im ersten Spiel einen Dreitore-Rückstand auf, nur um am Ende doch noch eine dramatische Niederlage zu kassieren. In der Torschützenliste könnten die beiden Hattrick-Torschützen Ivan Chishkala von der RFU und Ikhtiyor Ropiev von Usbekistan mit weiteren Treffern ihre frühe Führung ausbauen.

Die Ägypter ihrerseits wollen sich von der schlimmsten Niederlage bei einer Futsal-Weltmeisterschaft seit 26 Spielen – dem 0:9 Auftaktspiel gegen das Team der RFU – erholen und in die Erfolgsspur zurückfinden. Guatemala hingegen hat nach dem dramatischen Sieg in der letzten Minute eines Neun-Tore-Krimis gegen die Usbeken Oberwasser. Das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften bei der WM 2008 in Brasilien war allerdings alles andere als ein Torfestival, denn Guatemala setzte sich lediglich mit 1:0 gegen Ägypten durch. Der erfahrene Torhüter William Ramirez, einer von zwei Spielern, die aus diesem Spiel noch heute im Kader Guatemalas stehen, weiß nur zu gut, dass man mit einem weiteren Sieg bei der fünften Turnierteilnahme erstmals den Sprung in die K.o.-Phase schaffen könnte.

Weitere Infos

Costa Rica muss sein zweites Spiel ohne Enmanuel Gamboa bestreiten. Der Drehpunkt der Ticos ist ausgesetzt. Seinem Teamkollegen Diego Vargas droht ebenfalls eine Sperre bei einer weiteren Verwarnung, ebenso wie acht Spielern, die an der zweiten Runde der Gruppen A und B teilnehmen.