Al Hilal setzt sich durch

  • Al Hilal erreicht das Endspiel der AFC Champions League

  • 6:2-Gesamtsieg für die Saudiarabier gegen Persepolis

  • Endspielgegner entweder Urawa oder Shanghai

Al Hilal steht nach dem 2:2 gegen Persepolis im Endspiel der AFC Champions League. Die eigentliche Vorentscheidung dieses Halbfinales war allerdings schon das 4:0 für die Saudiaraber im Hinspiel.

In der Anfangsphase des Rückspiels schien Persepolis stärker zu sein und ging nach 16 Minuten durch einen Kopfball von Godwin Mensha in Führung. Die Hoffnungen auf ein kleines Fussballwunder wurden aber durch das 1:1 von Al Hilals Omar Khribin nach rund einer halben Stunde per Strafstoß beendet.

Mensha brachte seine Farben nach 62 Minuten immerhin wieder mit 2:1 in Front, doch die Saudiaraber konnten wieder zurückschlagen: In der 76. Minuten setzte sich Salem Al Dawsari auf dem linken Flügel durch und brachte den Ball flach in den Straftraum, wo der Syrer Kribin ihn mit dem Rücken zum Tor annahm, sich drehte und auf 2:2 stellte.

Al Hilal trifft im Finale nun auf der Sieger der Paarung zwischen Urawa Red Diamonds und Shanghai SIPG, die am Mittwoch im Saitama Stadium aufeinandertreffen. Das Hinspiel endete 1:1. Der Sieger der AFC Champions League ist für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2017 qualifiziert.