Schweizer Klubs holen Titel im Elfmeterschießen

  • Tag 2 bei Blue Stars / FIFA Youth Cup 2022

  • Frauen: FC Zürich siegt im Elfmeterschießen

  • Männer: FC Basel feiert Triumph

TAGESRÜCKBLICK – Rund 12.500 Fussballbegeisterte haben am 25. und 26. Mai 2022 den Weg zu den beiden hervorragend hergerichteten Rasenplätzen in Zürich-Altstetten für den Blue Stars / FIFA Youth Cup 2022 gefunden. 

In einem an spielerischen Höhepunkten reichen Turnier trafen am Donnerstagabend im Finale der Frauen der FC Zürich auf ihre französischen Altersgenossen von Olympique Lyon. Die Schweizerinnen mussten lange zittern und erzielte erst wenige Sekunden vor Abpfiff den 1:1-Ausgleich. Im Elfmeterschießen behielten die Züricherinnen die Oberhand und gewannen damit auch ihr fünftes Spiel. 

Bei den Männern setzte sich der FC Basel im Finale gegen Mainz 05 ebenfalls im Elfmeterschießen durch und blieb als einziges Team in diesem Wettbewerb ungeschlagen (4 Siege, ein Unentschieden).

Die Ergebnisse des Finaltages

Frauen   Gruppe A FC Zürich – VfL Wolfsburg 4:1 Valencia CF – FC Basel 1:0

Gruppe B Grasshopper Club Zürich – Olympique Lyon 0:2 FC Rosengard – BSC YB-Frauen 3:1

Halbfinale FC Zurich Frauen vs. FC Rosengard 3:0 Olympique Lyonnais vs. Valencia CF 2:0

Männer  Gruppe A Blue Stars – Benfica Lissabon 0:6 Mainz 05 – FC Zürich 1:2

Gruppe B Grasshopper Club Zürich – Valencia CF 1:1 FK Austria – FC Basel 1:1 

Halbfinale FC Zürich - FC Basel 2:4 FK Austria Wien - 1.FSV Mainz 0:2

ZURICH, SWITZERLAND - MAY 26: A general view during Day 2 of the Blue Stars FIFA Youth Cup at Sportanlage Buchlernon May 26, 2022 in Zurich, Switzerland. (Photo by Alexander Scheuber - FIFA/FIFA via Getty Images)

Stimmen

“Es war eine mega tolle Erfahrung, an diesem Turnier spielen zu dürfen. Ich bin so stolz auf unser Team – dass wir uns gegen internationale Gegnerinnen durchsetzen konnten, ist unglaublich.“ Leela Egli (FC Zürich, Beste Spielerin des Turniers)  “Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, dass wir es als Team soweit geschafft haben.“ Siv Schefer (FC Zürich Frauen) „Wenn man ein Turnier gewinnt, ist das ein einfach ein super Gefühl. Das ganze Team freut sich sehr für die jungen Frauen. Sie haben sich ab dem ersten Spiel konstant gesteigert – am Schluss konnten wir vier internationale Teams schlagen. Wir sind meiner Meinung nach auch klar der verdiente Sieger. Wir haben die beste Spielerin des Turniers und haben auch am meisten Tore geschossen. Zufriedener kann man als Trainer nicht sein.“ Costa Vettas (Trainer, FCZ Frauen)

„Das Turnier war hervorragend organisiert und auch wie wir durch den Ablauf geführt wurden, war phänomenal. Wirklich eine super Veranstaltung, danke.“ Nik Leipold (FSV Mainz 05)

„Es war alles perfekt. Das Turnier, die Plätze, wirklich toll.“ Kaygin Dennis (FSV Mainz 05)

„Das Turnier war super. Gute Gegner, gute Mannschaften. Alle haben alles gegeben und als Sieger ist es natürlich besonders schön, den Abend nun so abschliessen zu können. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, wir haben sehr gut gekämpft. Wir haben uns den Sieg verdient und sind überglücklich.“ Emirhan Eraslan (FC Basel)

Indivuelle Auszeichnungen

Beste Spielerin: Leela Egli (FC Zürich) Bester Spieler: Brajan Gruda (FSV Mainz) Beste Torhüterin: F. Belhadj (Olympique Lyon) Bester Torhüter: Tim Spycher (FC Basel) Fairplay-Sieger: VfL Wolfsburg (Frauen); Benfica Lissabon (Männer)

ZURICH, SWITZERLAND - MAY 26: A general view during Day 2 of the Blue Stars FIFA Youth Cup at Sportanlage Buchlernon May 26, 2022 in Zurich, Switzerland. (Photo by Alexander Scheuber - FIFA/FIFA via Getty Images)
ZURICH, SWITZERLAND - MAY 26: A general view during Day 2 of the Blue Stars FIFA Youth Cup at Sportanlage Buchlernon May 26, 2022 in Zurich, Switzerland. (Photo by Alexander Scheuber - FIFA/FIFA via Getty Images)

Die Abschlusstabellen

Männer: 1. FC Basel; 2. FSV Mainz; 3. FC Zürich; 4. Austria Wien; 5. Valencia CF; 6. Benfica Lissabon; 7. Grasshoppers Club Zürich; 8. Blue Stars

Frauen: 1. FC Zurich; 2. Olympique Lyonnais; 3. FC Rosengard; 4. CF Valencia; 5. VfL Wolfsburg; 6. BSC YB Frauen; 7. FC Basel; 8. Grasshopper Club Zurich