El Salvador und USA sichern sich WM-Teilnahme

24. Mai 2021
  • Die CONCACAF Beach-Soccer-Meisterschaft fand vom 17. bis 23. Mai statt

  • Es ging um zwei Plätze bei der diesjährige Beach-Soccer-Weltmeisterschaft

  • Turniergewinner El Salvador und das Team der USA reisen nach Russland

Gestern endete in Costa Rica die CONCACAF Beach-Soccer-Meisterschaft 2021. El Salvador und die USA belegten die ersten beiden Plätze und qualifizierten sich damit für die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Russland 2021™.

Für El Salvador ist es die fünfte Teilnahme an der WM-Endrunde, für die Stars and Stripes die zweite in Folge und die sechste insgesamt.

Die Teilnehmer

Im sonntäglichen Finale setzte sich El Salvador mit 6:4 gegen die USA durch und gewann damit zugleich den zweiten regionalen Titel nach 2009.

Für die Salvadorianer, die 2011 im WM-Halbfinale standen, ist es nach Tahiti 2013 die erste Rückkehr auf die ganz große Bühne.

Der Held des Endspiels war Exon Perdomo mit seinen vier Toren für La Selecta.

El Salvador heimste zudem diverse individuelle Auszeichnungen ein. Die Mannschaft schoss nicht nur die meisten Tore im Turnier (48 in 6 Spielen), sie stellte mit Francisco Velasquez (11 Tore) und Ruben Batres (10) auch die erfolgreichsten Torschützen. Letzterer wurde zudem zum besten Spieler des Wettbewerbs gekürt. Sein Landsmann Eliodoro Portillo wurde zum besten Torhüter gewählt.

Neben El Salvador werden im August in Russland auch die USA mit von der Partie sein, die sich im Endspiel teuer verkauften, nach einen zwischenzeitlichen 0:3 noch einmal auf 2:3 herankamen, aber letztlich machtlos waren gegen den überragenden Perdomo.

Für die Stars and Stripes war es schon die zweite Niederlage in einem CONCACAF-Finale in Folge. 2019 scheiterten sie am damaligen Gastgeber Mexiko.

Die Mannschaft von Francis Farberov beendete das Turnier mit 33 Toren. Gabriel Silveira (7) und Tomas Canale (6) waren ihre besten Torschützen.

Statistik

99
Mit seinen 11 Toren in Costa Rica hat Francisco Velasquez jetzt in 80 Spielen für El Salvador 99 Mal getroffen und ist Rekordtorschütze seines Landes.
6
Durch ihre jüngste Qualifikation für die Weltmeisterschaft sind die USA nun gemeinsam mit Mexiko die CONCACAF-Mannschaft mit den meisten Teilnahmen am globalen Endturnier.

"NUN, DA WIR BEI DER WELTMEISTERSCHAFT IN RUSSLAND DABEI SIND, WOLLEN WIR UNS AUCH KONKURRENZFÄHIG ZEIGEN UND ÄHNLICH ABSCHNEIDEN WIE HIER IN COSTA RICA. ZIEL IST ES, NICHT NUR TEILZUNEHMEN, SONDERN DIE CONCACAF GUT ZU VERTRETEN UND SO WEIT ZU KOMMEN, WIE IRGEND MÖGLICH."

Rudis González, Trainer von El Salvador

"GEMEINSAME ANSTRENGUNG UND TEAMWORK HABEN UNS ZUR WM GEBRACHT. ALLE HABEN GROSSARTIGE ARBEIT GELEISTET."

Francis Farberoff, Trainer der USA

Weitere Erkenntnisse

Für Mexiko war es das erste Turnier ohne Erfolgstrainer Ramon Raya, der die Mannschaft zu insgesamt sechs Weltmeistertiteln geführt hatte – angefangen beim Turnier 2007. Prompt konnte Mexiko seinen Titel nicht verteidigen. Das Halbfinale gegen die USA ging ebenso mit 2:5 verloren wie das Spiel um den dritten Platz gegen Guatemala. Für Mexiko blieb in der Endabrechnung nur Platz vier, für Guatemala hingegen war es das bislang beste Abschneiden bei der CONCACAF Beach-Soccer-Meisterschaft.

Bemerkenswert war auch, dass Panama, der CONCACAF-Meister von 2017 und Viertplatzierte zwei Jahre später, nicht über das Viertelfinale hinauskam. Dort unterlagen die Mittelamerikaner nämlich den USA mit 3:4.