Auf die Plätze, fertig … Bahamas 2017!

  • Iran gegen Mexiko zum Auftakt (15:30 Uhr Ortszeit)

  • Titelverteidiger Portugal startet am Freitag gegen Debütant Panama

  • Neunte Auflage der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 

Das gespannte Warten hat bald ein Ende, und in Nassau werden bereits die Stunden bis zum Anpfiff der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Bahamas 2017 gezählt. Sand, Sonne, spektakuläre Kabinettstückchen und eine berauschende Atmosphäre warten auf uns. Alles ist bereit für die neunte Auflage des Wettbewerbs.

Am Donnerstag, 27. April, treten Iran und Mexiko zum Auftaktspiel eines Turniers an, das den Fans im Stadion von Nassau spannende und emotionsgeladene Partien verspricht. FIFA.com präsentiert Ihnen die Vorschau auf das Turnier, das am 7. Mai zu Ende geht.

Bahamas 2017 in fünf Stichpunkten

1

  • Der Weltmeister punktet mit Erfahrung:* Portugal, der aktuelle Titelträger, präsentiert sich mit altbekannten Akteuren. Madjer und Co. werden versuchen, den Titel zu verteidigen, den sie vor zwei Jahren vor heimischem Publikum erringen konnten. Bis jetzt konnten nur Brasilien und Russland, das bei der aktuellen Auflage auf den Bahamas nicht dabei ist, den Titel erfolgreich verteidigen.

2

Brasilien will zurück auf den Thron: Die Verdeamarela, die im Zeitraum von 2006 bis 2011 alle vier Turnierauflagen gewann, zählt ebenfalls zu den Titelfavoriten. Das Team setzte sich im südamerikanischen Qualifikationsturnier durch und erwies sich dort als ausgesprochen torgefährlich. Daher könnte die Arena von Nassau durchaus die perfekte Kulisse für eine Rückkehr auf den Weltgipfel bieten.

3

Auf der Suche nach der Überraschung: Italien hat zwar bislang noch nie die Trophäe in die Höhe gereckt, zählt aufgrund seiner wiederholten Positionierung auf den oberen Plätzen jedoch automatisch zum Favoritenkreis. Gabriele Gori ist derjenige, der vor dem gegnerischen Tor für Gefahr sorgen soll. Asienmeister Iran setzt auf eine reife Mannschaft mit viel Erfahrung. Und dann wäre da noch Senegal, das die schwere Afrika-Qualifikation mit Bravour absolviert hat, oder Tahiti, eines der Teams, das auf der Weltbühne in letzter Zeit für Überraschungen sorgen konnte.

4

Drei erfolgshungrige Debütanten: Gastgeber Bahamas, Panama und Ecuador sind zum ersten Mal bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft vertreten. Die Canaleros präsentieren sich nach dem Erringen des Meistertitels in der CONCACAF-Zone hoch motiviert und dürften sich als kniffliger Gegner erweisen. Die Bahamas können derweil immer auf die Unterstützung des heimischen Publikums zählen.

5

Bahamas mit Heimvorteil: In einem spektakulären Stadion und einem grandiosen Ambiente, das bereits jetzt in den Straßen spürbar ist, geben die Bahamas ihr Debüt in einem von der FIFA organisierten Wettbewerb. Was könnte es Besseres geben, als gleich als Gastgeber der Beach-Soccer-WM durchzustarten? In der Vorbereitung wusste das Team zu überraschen. Es trat nämlich eine Europareise an und verbrachte mehrere Wochen mit der Schweizer Nationalmannschaft, mit der man trainierte und gegen die man mehrere Testspiele bestritt.

"Sind schon auf den Bahamas und können den Start der Weltmeisterschaft kaum erwarten"

Zitat "Wir sind sehr zufrieden. Die Bahamas sind ein idealer Spielort. Wir können mit Leidenschaft für den Sport und Tourismus aufwarten. Wir haben ein spektakuläres Stadion vorbereitet, das sämtliche Anforderungen eines ganz großen Turniers erfüllt. Aufgrund der Erfahrungen aus dem Qualifikationsturnier und der Stimmung, die wir von den Menschen hier einfangen, sind wir rundum überzeugt davon, dass das Turnier von Beginn an ein Riesenerfolg werden wird." Joan Cusco (Turnierdirektor) 

Hätten Sie's gewusst?

  • Mão, der aktuelle brasilianische Torhüter, ist der Spieler mit den meisten Spielen in der Geschichte der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft. Er hat die Seleção in sieben Auflagen des Wettbewerbs bei 40 Gelegenheiten vertreten.

  • Sind Sie ein Statistik-Freak? Auf FIFA.com ​finden Sie einen statistischen Überblick zum Turnier.