Mauretanien gewinnt gegen Jemen das Ticket für den FIFA Arabien-Pokal

  • Mauretanien schlägt Jemen mit 2:0 und erreicht den Arabien-Pokal

  • Ismael Diakite und Hemeya Tanjy erzielten die Tore

  • Mauretanien trifft in Gruppe B auf Tunesien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Syrien

Durch Tore von Ismael Diakite und Hemeya Tanjy gewann Mauretanien mit 2:0 gegen Jemen und sicherte sich einen Platz beim FIFA Arabien-Pokal Katar 2021™. In der Gruppe B trifft man nun auf Tunesien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Syrien.

Das Spiel begann temporeich und flott, und Mauretanien hätte nach sechs Minuten beinahe den Führungstreffer erzielt, doch der Freistoß von Adama Ba wurde von Khairalah Mohammed an den Pfosten gelenkt.

In der 18. Minute gelang den Afrikanern dann aber doch der Führungstreffer - und das in beeindruckender Manier. Ba sah, wie Diakite hinter der jemenitischen Abwehrreihe durchbrach und spielte einen langen Ball in die Spitze. Diakite kontrollierte ihn perfekt und schoss ihn souverän ins Tor.

Kurz vor der Pause wurde die Hürde für den Jemen noch einmal deutlich höher. Mudir Al-Radaei foulte, um einen Angriff zu stoppen, und wurde des Feldes verwiesen.

Die Asiaten taten ihr Bestes, um nach der Pause wieder ins Spiel zu kommen.

Diakite hatte die große Chance, die Führung zu verdoppeln, als er sich auf der rechten Seite durchsetzte, aber er konnte Khairalah nicht überwinden. Wenige Minuten vor dem Ende konnte Tanjy den Ball unter dem jemenitischen Torhüter hindurchschieben und den Sieg unter Dach und Fach bringen.

In der Nachspielzeit hatte der Jemen den Ball im Netz, aber es wurde auf Abseits entschieden.