Barsham – der Stolz seiner Familie

  • Meshaal Barsham sichert Katar den dritten Platz beim FIFA-Arabien-Pokal 2021™

  • Torwart bringt Glanzleistung und wird zum Elfmeterhelden

  • Familie mit Gold-Tradition bei Olympia

Wenn Sie in Katar den Namen "Barsham" nennen, denken die Einheimischen zweifellos sofort an den Leichtathletik-Weltstar Mutaz Barsham, der bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio die Goldmedaille im Hochsprung der Männer gewann. Seit diesem Samstag hat die Familie allerdings einen weiteren Grund, stolz zu sein, denn Mutaz' jüngerer Bruder Meshaal hat den Gastgebern des FIFA-Arabien-Pokals 2021™ im Spiel um Platz drei einen Sieg gegen Ägypten beschert. Dabei war es der erste Einsatz des Torhüters bei diesem Turnier. Trainer Félix Sánchez hatte Saad Alsheeb zu seiner Nummer eins gemacht, und im letzten Spiel der Gruppe A der Al Annabi gegen Irak hatte er Yousof Hassan zwischen die Pfosten gestellt. Der 23-jährige Barsham nutzte seine Chance im Stadium 974 voll und ganz. In der zweiten Halbzeit hinderte er die Pharaonen mit Glanzparaden bei mehreren Gelegenheiten am Führungstreffer. Als nach der Verlängerung noch immer ein 0:0 auf der Anzeigetafel stand, ging die Partie ins Elfmeterschießen. Auch dort stellte Barsham seine Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis, als er den Elfer von Mohamed Sherif hielt und seinem Team damit einen 5:4-Sieg sicherte.

Im Gespräch mit FIFA.com erklärte Barsham nach der Partie: "Das war mein erstes Spiel bei diesem Turnier, und ich war bereit – genauso wie die anderen Torhüter. Wir haben uns lange auf diese wichtigen Spiele vorbereitet. Heute war das Glück auf meiner Seite. Ich konnte einige Schüsse parieren, und dann habe ich diesen letzten Elfmeter gehalten."

Lob und Ratschläge

Barsham hatte sein Länderspieldebüt im November 2020 in einem Freundschaftsspiel gegen Costa Rica gegeben. Für seinen wichtigen Beitrag dazu, dass Katar sich am Ende den dritten Platz sichern konnte, bekam er viel Lob von seinem Trainer. "Er hat heute ein super Spiel gemacht. Dank ihm und den restlichen Spielern stehen wir jetzt auf Platz drei", so der Spanier. nal too. He handled the emotion of the occasion really well today and helped us a lot.”

Barsham bedankte sich bei seinem Teamkameraden Bassam Al Rawi, der sich vor dem Elfmeterschießen lange mit ihm unterhalten und ihm einige wichtige Ratschläge mit auf den Weg gegeben hatte. Auf die Frage, was er dem hoch aufgeschossenen Torwart denn gesagt hätte, erklärte Al Rawi gegenüber FIFA.com: "Ich habe ihm gesagt, er soll sich für eine Ecke entscheiden und nicht zögern oder sich umentscheiden, wenn der Gegner zum Elfmeter antritt." "Außerdem hat er mir geraten, die Torlinie nicht zu verlassen, weil der Elfmeter sonst wiederholt werden müsse", fügt Barsham hinzu. Der Mann der Stunde hatte ein breites Grinsen auf dem Gesicht, als er die Auszeichnung für den besten Spieler der Partie in die Höhe reckte. Scherzhaft erklärte er, seine Sportlergene seien das Geheimnis für seine herausragende Leistung.

DOHA, QATAR - DECEMBER 18: Meshaal Barsham of Qatar receives the Man of the Match award following the FIFA Arab Cup Qatar 2021 3rd Place Match between Egypt and Qatar at Stadium 974 on December 18, 2021 in Doha, Qatar. (Photo by Mohamed Farag - FIFA/FIFA via Getty Images)