Neuerliches Duell zwischen Bahrain und Kuwait

• Bahrain und Kuwait treffen am 25. Juni erneut aufeinander • Das Duell entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Klassiker • Dieses Mal geht es um einen Startplatz beim FIFA Arabien-Pokal Morgen endet die Qualifikation für den FIFA Arabien-Pokal 2021™ mit einem neuerlichen Aufeinandertreffen von Bahrain und Kuwait im Khalifa International Stadium, wo die beiden Kontrahenten vor eineinhalb Jahren zum letzten Mal aufeinandertrafen. Die Teams der beiden Länder waren vor 55 Jahren beim Arabian Cup erstmals aufeinandergetroffen. Am Freitag geht es um einen Startplatz bei der Endrunde des FIFA Arabien-Pokals Ende des Jahres in Katar. FIFA.com blickt zurück auf einige der interessantesten Partien zwischen den Kontrahenten im Laufe der Jahre. Das erste Duell Spiele zwischen Bahrain und Kuwait sind stets etwas Besonderes, denn im ersten Länderspiel Bahrains überhaupt war Kuwait der Gegner, als Irak 1966 den Arabian Cup ausrichtete. Obgleich Kuwait deutlich erfahrener war, gelangen Bahrain in der Partie überraschende vier Tore. Man trennte sich mit einem 4:4-Unentschieden. Allerdings blieb dies der einzige Punkt für den Neuling, denn Bahrain verlor die verbleibenden drei Spiele.

Esam S.M.S. Alkandari of Kuwait is tackled by Mohamed Salman Maki of Bahrain during the 2002 World Cup qualifier Asian Zone Group 4 match between Kuwait and Bahrain at the National Stadium, Singapore. Kuwait won 2-1. DIGITAL IMAGE. Mandatory Credit: Stanley Chou/ALLSPORT

WM-Qualifikationsspiele In den Qualifikationswettbewerben für die FIFA Fussball-WM-Endrunden Argentinien 1978 und Korea/Japan 2002 trafen beide Teams wieder aufeinander. Kuwait gewann drei dieser vier Begegnungen. 1977 setzte sich Kuwait im ersten Spiel in Gruppe 4 der Asien-Qualifikation für Argentinien mit 2:0 durch. Eine Woche später gewannen die Kuwaiter auch das Rückspiel und zogen damit in die letzte Qualifikationsrunde ein, in der sie hinter Iran und der Republik Korea auf Platz drei landeten. In der Qualifikation für Korea/Japan 2002 gewann Bahrain die Gruppe 4 nach einem 1:0-Sieg gegen Kuwait am letzten Spieltag. Dieser Sieg durch einen Treffer von Mohamed Husain führte Bahrain in die zweite Runde. Kuwait hingegen musste seine WM-Ambitionen erneut um vier Jahre verschieben. Kuwaits höchster Sieg Den höchsten Sieg in diesem Duell feierte Kuwait 2013. Im Nationalstadion von Bahrain setzten sich die Gäste im Spiel um Platz drei bei der 21. Auflage des Gulf Cup mit 6:1 durch. Bahrain eröffnete den Torreigen in der ersten Minute durch einen Treffer von Abdullah Helal, der heute in der Tschechischen Republik spielt. Die Kuwaiter zeigten sich allerdings völlig unbeeindruckt und zogen durch einen Hattrick von Abdulhadi Khamis auf 3:1 davon. In der zweiten Halbzeit legten die Gäste innerhalb von sechs Minuten drei weitere Treffer nach.

Hussain Salman (R) of Bahrain vies with Waleed Ali of Kuwait during the friendly match in Kuwait City, Oct. 8, 2010.

Bahrain dominiert die jüngere Vergangenheit Obwohl Kuwait im Direktvergleich noch die bessere Bilanz hat, erwies sich Bahrain in den letzten Jahren als gefährlicher Gegner und gewann drei der letzten vier Duelle. Man muss bis 2013 zurückgehen, um den letzten Sieg Kuwaits zu finden. Das letzte Duell, das im Khalifa International Stadium in der Gruppenphase des Gulf Cup 2019 ausgetragen wurde, ging mit 4:2 an Bahrain. Das spornte die Mannschaft von Helio Sousa an, die eine Woche später erstmals den Titel bei diesem Turnier gewann. Ob Bahrain seine jüngste Dominanz ausbauen oder Kuwait an alte Erfolge anknüpfen kann, wird sich morgen zeigen, doch eine emotionsgeladene Neuauflage dieser alten Rivalität ist in jedem Fall garantiert.