Arabisch als offizielle FIFA-Sprache vorgeschlagen

Heute ist der Welttag der arabischen Sprache der Vereinten Nationen und gleichzeitig der Höhepunkt des ersten FIFA-Arabien-Pokal Katar 2021™.

In Anerkennung der großen Bedeutung der arabischen Sprache, die nicht nur von den 450 Millionen Menschen in den mehr als 20 arabischsprachigen Ländern gesprochen wird, sondern auch von Millionen von Arabern weltweit, wird der FIFA-Präsident vorschlagen, Arabisch zur offiziellen FIFA-Sprache zu erklären.

Der Vorschlag des FIFA-Präsidenten ist das Ergebnis langjähriger Gespräche mit Interessenvertretern in Katar und der gesamten MENA-Region und fällt mit dem Abschluss des FIFA-Arabien-Pokal zusammen, bei dem 23 Nationalmannschaften aus dem Nahen Osten und der arabischen Welt erfolgreich den Fussball und die Einheit feierten.

Die aktuellen vier FIFA-Sprachen sind Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.