Vom FIFA-Weltfussballer zu The Best – Eine Auszeichnung wird 30

22. Nov. 2021
  • Jedes Jahr wird von der FIFA der beste Fussballer des Jahres gekürt

  • Dieses Jahr seit genau 30 Jahren

  • Nachfolgend Statistiken und Stars aus der 30-jährigen Geschichte der Auszeichnung

Seit 30 Jahren zeichnet die FIFA jährlich den besten Fussballer der Welt aus. Zum ersten Mal wurde die Trophäe des FIFA-Weltfussballers im Jahr 1991 verliehen. Anlässlich dieses Jubiläums blickt FIFA.com mit einer Mischung aus Statistiken und Stars auf 30 Jahre Geschichte zurück.

1 - Der erste Empfänger der Trophäe des Weltfussballers war ein Deutscher. Nach glanzvollen Auftritten in den Reihen von Inter Mailand wurde Lothar Matthäus 1991 als erster gekürt. Der Mittelfeldspieler der deutschen Nationalmannschaft ließ damals den Franzosen Jean-Pierre Papin und den Engländer Gary Lineker hinter sich. 2 - Im Jahr 2002 belegte der deutsche Torhüter Oliver Kahn hinter dem Brasilianer Ronaldo, der ihn im Finale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Korea/Japan 2002™ überwinden konnte, den zweiten Platz. Das ist bis heute die beste Positionierung eines Torwarts. Nur sein Landsmann Manuel Neuer kam im Jahr 2014 fast an ihn heran, als er den dritten Platz belegte. 3 - Xavi Hernández landete gleich dreimal auf dem dritten Platz, und zwar bei drei Auflagen in Folge, nämlich von 2009 bis 2011. Der ehemalige spanische Mittelfeldspieler ist in Bezug auf Platz drei Rekordhalter. 4 - Lionel Messi, sein ehemaliger Teamkamerad vom FC Barcelona, hat es noch besser gemacht. Er wurde viermal in Folge als FIFA-Weltfussballer ausgezeichnet, und zwar bei den Auflagen von 2009 bis 2012. Insgesamt errang er die Auszeichnung sechsmal und hält damit den Rekord, 5 - Fünf brasilianische Spieler wurden bereits zu FIFA-Weltfussballern gewählt, und zwar Ronaldo, Ronaldinho, Romário, Rivaldo und Kaká. Mit Blick auf die Anzahl der Sieger hat Brasilien die Nase vorn.

FIFA World Player Gala 1997, Paris. Award winners Ronaldo (BRA, left) and Roberto Carlos (BRA, right) with Pele (BRA, middle)

6 - Sechs englischen Klubs ist es gelungen, einen ihrer Spieler auf dem Podest zu platzieren, und zwar Manchester United, dem FC Arsenal, dem FC Liverpool, dem FC Chelsea, Tottenham Hotspur und Newcastle United. Die englische Premier League ist in dieser Hinsicht der größte Spielerlieferant. Dennoch wurde bislang kein einziger englischer Akteur zum FIFA-Weltfussballer des Jahres gekrönt. 7 - Portugal ist Rekordnation für Platz zwei. Der zweite Platz wurde siebenmal von einem Portugiesen belegt, allein sechsmal von Cristiano Ronaldo. 8 - Bei acht Auflagen stammte der FIFA-Weltfussballer aus Brasilien. Die nächsten Plätze in der Rangliste der Nationalitäten belegen Portugal und Argentinien, die jeweils sechsmal den Weltfussballer stellten. 9 - Das ist die Trikotnummer des bis dato letzten Gewinners der Auszeichnung. Es handelt sich dabei um keinen Geringeren als Robert Lewandowski, die polnische Tormaschine des FC Bayern München. 10 - Das ist die Anzahl der Länder, aus denen mindestens ein Spieler zum FIFA-Weltfussballer gekürt wurde. Im Einzelnen sind dies Brasilien, Portugal, Argentinien, Deutschland, Frankreich, Liberia, die Niederlande, Kroatien, Polen und Italien.

11 - Bei elf Auflagen der Wahl zum FIFA-Weltfussballer stellte der FC Barcelona den Sieger. Damit liegt Barça in der Rangliste vor dem Erzrivalen Real Madrid, aus dessen Reihen neun Spieler gekrönt worden sind. 12 - Lionel Messi liegt zwar in der Rangliste der Titelgewinner vor Cristiano Ronaldo (sechs im Vergleich zu fünf), in Bezug auf Platz zwei liegen die beiden Akteure aber mit jeweils sechs zweiten Plätzen gleichauf. 13 - Der Argentinier Lionel Messi hat häufiger als jeder andere Spieler auf dem Podest gestanden. Er war zwischen 2007 und 2020 insgesamt 13 Mal unter den ersten Drei. Danach folgt CR7, der es auf zwölf Podiumsplätze bringt. 14 - So viele Jahre sind seit dem ersten Podiumsplatz von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo vergangen. Im Jahr 2007 landeten sie hinter Kaká auf den Plätzen zwei und drei. 15 - Schon 15 Jahre ist es her, dass zum letzten Mal ein Verteidiger die Auszeichnung gewonnen hat. Es handelt sich um Fabio Cannavaro, der sich 2006, einige Monate nach dem Gewinn des Weltmeistertitels mit Italien, zum Weltfussballer krönte.

16 - Seit 16 Jahren hat kein englischer Spieler mehr den Sprung unter die letzten Drei geschafft. Der letzte Brite, der es aufs Treppchen schaffte, war Frank Lampard im Jahr 2005. 17 - Insgesamt stellten "nur" 17 Klubs, allesamt aus Europa, und zwar genauer gesagt aus England, Spanien, Frankreich, Deutschland und Italien, die Spieler, die bei der Wahl zum FIFA-Weltfussballer den Sprung aufs Podest schafften. 18 - 18 Tore in 17 Spielen – das war die beeindruckende Bilanz von Robert Lewandowski in der deutschen Bundesliga zu Beginn der Saison 2020/21, als er die Auszeichnung The Best – FIFA-Weltfussballer erhielt. 19 - Die Auszeichnung für den besten Fussballer des Jahres wurde 19 Jahre lang unter dem Namen FIFA-Weltfussballer verliehen (1991 bis 2009). Seit 2016 trägt der Preis den Namen The Best – FIFA-Weltfussballer. 20 - Der jüngste Gewinner der Auszeichnung war 20 Jahre alt. Es war der Brasilianer Ronaldo im Jahr 1996.

21 - Erst bei der 21. Ausgabe der Preisverleihung entsprach die Zusammensetzung des Podests genau einem der Vorjahre. Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Xavi waren in den Jahren 2009 und 2011 die ersten Drei. 22 - Die Anzahl der Jahre, in denen der FC Barcelona mindestens einen Spieler auf dem Podest stellte. Barça war der Klub, der auf dem Treppchen der Wahl zum Weltfussballer am stärksten repräsentiert war, nämlich 29 Mal. 23 - Vor genau 23 Jahren wurde Zinédine Zidane zum ersten Mal als FIFA-Weltfussballer ausgezeichnet. Der Franzose ist der einzige, dem es gelungen ist, einige Jahre später auch als Trainer die ultimative Auszeichnung zu erringen (2017). 24 - Die Anzahl der Punkte (aufgerundet auf den vollen Prozentsatz) die Cristiano Ronaldo und Lionel Messi im Jahr 2017 trennten (43,16 % gegenüber 19,25 %). Das ist offiziell die größte Punktedifferenz, die es zwischen einem Erst- und Zweitplatzierten je gab. 25 - Der Prozentsatz, den die Stimmen der Fans seit 2016 bei der Wahl zum The Best – FIFA-Weltfussballer ausmachen.

26 - Mittlerweile ist es 26 Jahre her, dass der erste und bislang einzige Afrikaner zum FIFA-Weltfussballer gekürt wurde, nämlich der Liberianer George Weah. 27 - So viele Male standen Spieler von unterschiedlichen Kontinenten auf dem Treppchen. Bei drei der 30 Auflagen standen ausschließlich Europäer auf dem Podest, nämlich 1991, 1992 und 2001. 28 - 28 Jahre ist das Alter, in dem die meisten Spieler sich die prestigeträchtigste individuelle Auszeichnung sichern konnten. Fünf Spieler wurden in diesem Alter ausgezeichnet, nämlich Marco van Basten (1992), Romário (1994), Zinédine Zidane (2000), Cristiano Ronaldo (2013) und Lionel Messi (2015). 29 - 29 Tore in 24 Spielen für Klub und Nationalteam erzielte Robert Lewandowski zu Beginn der Saison 2021/22. Der Pole hofft nun, dass er sich in einigen Wochen selbst beerben kann ... 30 - Wie das Alter dieser Trophäe, die 1991 zum ersten Mal verliehen wurde, und zwar an Lothar Matthäus.