FIFA startet "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom

28. Jan. 2021
  • Erstes globales Bildungsprogramm für den Kinderschutz im Sport

  • Neues "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom zur Professionalisierung der Kinderschutzbeauftragten sowie zur Verbesserung der Kinderschutzstandards

  • Programm für alle 211 FIFA-Mitgliedsverbände und alle, die im Breiten- oder Profisport beruflich oder ehrenamtlich tätig sind

  • Alle Informationen zu FIFA Guardians™ finden Sie auf fifa.com/FIFAGuardians.

Die FIFA hat heute mit dem "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom ein neues globales Bildungsprogramm zum Aufbau und zur Stärkung des Kinderschutzes im Fussball lanciert.

Das Sportdiplom, das getreu dem langfristigen Engagement der FIFA die Kinder- und Erwachsenenschutzstandards im Fussball professionalisieren und verankern soll, ist ein Meilenstein im Sport und bietet den 211 FIFA-Mitgliedsverbänden eine spezifische interaktive Bildungsplattform zur Entwicklung von Schutzstandards.

FIFA-Präsident Gianni Infantino sagte zum neuen Programm:

"Die FIFA und ich setzen alles daran, Belästigung und Missbrauch im Sport zu eliminieren. Die heutige Lancierung des ‚FIFA Guardians‘-Kinderschutz-Sportdiploms ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Unterstützung unserer 211 Mitgliedsverbände, damit Kinderschutzstandards im Fussball im Zentrum stehen und Kinderschutzbeauftragte im Sport besser ausgebildet sind.

Jeder, der Fussball spielt oder eine andere Sportart ausübt, hat das Recht, in einem sicheren und förderlichen Umfeld Spaß zu haben, in dem das Wohl insbesondere unserer Kinder an erster Stelle steht. Darum geht es beim 'FIFA Guardians'-Programm. Heute macht der Fussball einen weiteren wichtigen Schritt hin zu diesem Ziel sowie zum Versprechen der FIFA, Kinderschutzmaßnahmen im Fussball zu verankern."

Im Anschluss an den Internationalen Tag für Bildung am 24. Januar haben FIFA-Legenden rund um die Welt, darunter Kaká, Rio Ferdinand, Lindsay Tarpley, Juan Pablo Ángel und Mbo Mpenza, für den Kinderschutz geworben und alle im Fussball und in anderen Sportarten dazu aufgerufen, ihrem Beispiel zu folgen.

"Wir müssen die Kinder in unserem Sport schützen. FIFA Guardians ist für jeden, der im Fussball arbeitet oder ehrenamtlich tätig ist, ein unverzichtbares Schutzprogramm", betonte Kaká.

"Kindesmisshandlungen haben im Sport nichts zu suchen. FIFA Guardians ist für jeden, der im Fussball arbeitet oder ehrenamtlich tätig ist, ein unverzichtbares Schutzprogramm. Machen Sie mit, und informieren Sie sich über die Kinderschutzstandards", erklärte Rio Ferdinand.

Das "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom, das von der FIFA und der Open University (OU) gemeinsam mit internationalen Experten, Fachleuten und Wissenschaftlern aus dem Bereich Kinderschutz entwickelt wurde, ist ein öffentlich zugängliches Bildungsangebot, das auf Englisch, Französisch und Spanisch erhältlich ist. Das Programm umfasst fünf Onlinekurse, die sich hauptsächlich an Kinderschutzbeauftragte der 211 FIFA-Mitgliedsverbände richtet (FIFA-Lernende).

Die FIFA-Lernenden haben Zugang zu eigenen Webinaren, moderierten Foren, interaktiven Seminaren und Beurteilungen, die sie durch praktische Übungen und Beispiele für höchste Kinderschutzstandards im Sport führen.

Das erste Seminar für FIFA-Lernende ist für Ende Februar im Rahmen eines laufenden zweijährigen Lehrgangs vorgesehen. FIFA-Lernende müssen das ganze Programm absolvieren, um das neue "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom zu erwerben.

Die fünf Onlinekurse stehen kostenlos auch anderen offen, die als Betreuer, Helfer, Förderer oder Athleten im Sport aktiv sind und mehr über den Kinderschutz im Sport wissen möchten. Bei erfolgreicher Absolvierung aller fünf Kurse erhalten die Teilnehmer von der OU das "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom.

Teilnehmer können je nach Hintergrund aus drei Lernpfaden auswählen, wobei jeder der 211 FIFA-Mitgliedsverbände eingeladen wird, mindestens eine Person für den vollen Lehrgang für das "FIFA Guardians™"-Kinderschutz-Sportdiplom anzumelden.

Ab heute, 28. Januar, können Vertreter der globalen Fussballgemeinschaft und anderer Sportarten den ersten Kurs – Grundlagen des "FIFA Guardians™"-Kinderschutzes – absolvieren.

Für die Anmeldung und weitere Informationen zu FIFA Guardians™ siehe fifa.com/FIFAGuardians.

FIFA Guardians™ wurde im Juli 2019 als FIFA-Programm zur weltweiten Unterstützung der Mitgliedsverbände und Konföderationen bei der Stärkung der Schutzmassnahmen für Kinder und schutzbedürftige Erwachsene im Fussball lanciert.

Genaue Informationen zu FIFA Guardians™ sind HIER zu finden.

Die Open University (OU) ist die größte Bildungsinstitution in Großbritannien und gehört zu den internationalen Marktführern bei flexiblem Fernunterricht. Weitere Informationen zur OU sind auf http://www.open.ac.uk zu finden.